1. 24garten
  2. Mein Garten

Gießkannen-Brausekopf: Die Richtung bestimmt die Präzision beim Gießen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Gießkannen gehören zur Grundausstattung jedes Gartenfans oder Pflanzenbesitzers. Im Garten kommen meist Kannen mit Brausekopf zum Einsatz, dort ist die Richtung fürs Gießen entscheidend.

München – Die Gießkanne ist eines der Gartengeräte, das wir kaum beachten und einfach nutzen, ohne darüber nachzudenken. Kaum einer befasst sich beim Kauf mit dem Material oder gar dem Brausekopf. Während der Anwendung sieht man dann irgendwann Menschen, die den Brausekopf anders herum aufgesteckt haben und kommt ins Grübeln.

Gießkanne: So wählen Sie sie aus und in diese Richtung sollte der Brausekopf zeigen

Gießkannen, so wie wir sie kennen, gibt es etwa seit 1850. In Gießen existiert sogar ein Gießkannenmuseum, das diverse Bewässerungsinstrumente ausstellt. Die Idee, mit einem Gefäß Wasser auf Pflanzen zu verteilen, dürfte aber keineswegs neu sein, schließlich mussten auch davor an heißen Tagen Pflanzen bewässert werden. Inzwischen wurde die Gießkanne aber geradezu perfektioniert und ist meist leicht, stabil und haltbar.

Beim Kauf finden sich Gartenfans zunächst mit verschiedenen Materialien konfrontiert. Es gibt Gießkannen aus:

Metall- oder Zink-Gießkannen finden sich gelegentlich noch an Friedhöfen, extravagante Exemplare mit Glasanteil, Edelstahl oder aus Messing gehören eher in die Zimmerpflanzen-Abteilung. Grundsätzlich ist eine Gießkanne ein Gefäß mit Tragegriff, Tülle und Brause, das zum Bewässern von Pflanzen verwendet wird.

Das verbreitetste Material ist Kunststoff, da er leicht, langlebig und vergleichsweise günstig ist. Diese Gießkannen haben daher auch ein großes Fassungsvolumen und der Brausekopf kann nach oben oder unten aufgesteckt werden. Bei anderen Materialien sollten Sie vor dem Kauf deren Eigengewicht bedenken, zusammen mit Wasser kommt einiges an Gewicht zusammen. Alternativ zur Gießkanne eignet sich natürlich draußen auch der Gartenschlauch oder die automatische Gartenbewässerung für größerer Flächen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Gießkanne: In diese Richtung sollte der Brausekopf zeigen

Ist die Gießkanne dann ausgewählt und hat einen Brausekopf, stellen wir uns häufig die Frage, in welche Richtung der nun zeigen muss. Falsch oder richtig gibt es nicht, mit der Richtung bestimmen Sie aber die Intensität der Bewässerung.

Folgenden Auswirkungen hat die Position des Brausekopfes auf der Gießkanne:

Wer also mehr Fläche, dafür aber unpräziser beregnen will, dreht den Brausekopf nach oben, wer gezielter und kräftiger gießen möchte, dreht ihn nach unten. Das liegt meist an persönlichen Vorlieben sowie der Empfindlichkeit der Pflanzen. Viele Pflanzen mögen es ohnehin lieber, von unten im Wurzelbereich gegossen zu werden, anstatt nasse Blätter und Blüten zu bekommen. Und dann gibt es da noch diese ominöse Ausbuchtung vorne an der Gießkanne, die wie eine kleine Nase heraussteht. Auf die kann der Brausekopf gesteckt werden, wenn Sie ihn gerade nicht brauchen.

Auch interessant