1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gartendeko

Sichtschutz für Mülltonnen: Was bei Standort und Material wichtig ist

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Mülltonnen sind nötig, aber nicht unbedingt hübsch. Daher ist es sinnvoll, ihnen einen Sichtschutz zu verpassen. Die Auswahl ist riesig.

München – Mülltonnen sind wichtig für die Entsorgung von Abfall, denn so landet nichts versehentlich in der Natur und Tiere können keine Müllsäcke aufreißen. Doch die Tonnen sind vorwiegend zweckmäßig und daher nicht unbedingt schön. Ein Sichtschutz in Form einer Verkleidung oder eines Unterstandes muss also her. So ist die Mülltonne nicht nur sicher untergebracht, sondern ist auch nicht mehr direkt einsehbar.

Sichtschutz für Mülltonnen: Standort, Material und mehr

Sichtschutz, Verkleidung, Box und mehr, die Konstruktion, die viele Menschen um ihre Mülltonne oder besser für die Mülltonne bauen, hat viele Namen und ist in jedem Fall hilfreich. Vor allem, wenn es sich nicht nur um eine Tonne handelt. Je nach Region sind die Bestimmungen etwas unterschiedlich, da gibt es Tonnen für Papier, für Restmüll, gelbe Tonnen und dann noch Biotonnen. Biomüll lässt sich natürlich auch im Bokashi-Eimer, dem Wurmkomposter oder auf dem Kompost verwerten, beim Rest wird es schwer.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Um die Tonne dann möglichst schick einzupacken, haben Sie mehrere Möglichkeiten und Größen zur Auswahl. Ideal wäre es natürlich, den Unterstand für Mülltonnen selbst zu bauen, denn dann ist es eine Maßanfertigung und passt in jedem Fall in den Garten oder aufs Grundstück. Wichtig sind zuerst aber die Bedingungen, denn ein falscher Standort begünstigt Maden im Müll und die sind alles andere als appetitlich. Die Maden im Müll lassen sich aber mit einigen Mitteln gut vermeiden*.

Der Standort der Mülltonne sollte daher immer schattig sein, bestenfalls ist die Tonne unten auch noch mit Zeitung ausgelegt. Ein Deckel ist ohnehin Pflicht. Stellen Sie keine Tonnen direkt an Öffnungen wie Fenster oder Türen, das begünstigt Schimmel und riecht unappetitlich. Zudem ist die Windrichtung wichtig, wenn die Tonne in der Nähe von Sitzplätzen steht. Sind diese Punkte geklärt, kann es an die Auswahl der Verkleidung gehen.

Zu sehen sind dunkelgraue Mülltonnen-Boxen, deren Dach bepflanzt wurde in einer Wohnsiedlung (Symbolbild).
Auch Mülltonnen-Boxen lassen sich liebevoll gestalten (Symbolbild). © F. Anthea Schaap/Imago

Sichtschutz für Mülltonnen: Diese Optionen haben Sie

Stimmt der Standort, sollten Gartenfans sich überlegen, ob sie Zusätze möchte. Manche Unterständer lassen sich oben beispielsweise begrünen, andere bieten Raum für Gartengeräte und mehr. Auch an Material gibt es eine riesige Auswahl.

Folgende Optionen haben Sie beim Sichtschutz für die Tonne beispielsweise:

Idealerweise wird der Sichtschutz für die Mülltonne einfach in einen Zaun oder eine Mauer integriert und fällt gar nicht auf. Extravagantere Exemplare wie bepflanzbare Boxen können sich durchaus sehen lassen, achten Sie darauf, dass die Pflanzen zum Standort passen. *RUHR24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant