Tot war gestern

Lebendiger Adventskranz: Gestalten Sie ihn einfach mal anders

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Weihnachtskränze sind hübsch, aber halten oft nicht so lange. Doch das muss nicht sein: Peppen Sie Ihren Kranz einfach mit lebenden kleinen Pflanzen auf.

Leipzig – Der typische Adventskranz besteht aus Tannenzweigen. Geschmückt mit Kerzen, Schleifen, Sternen oder anderen getrockneten Pflanzen ist er hübsch und weihnachtlich. Wenn Pflanzenfreunde den Kranz nach dem Advent aber nicht wegwerfen wollen, sollten sie sich für eine ganz andere Variante entscheiden: bepflanzbare, lebende Kränze.

Lebendiger Adventskranz: So bepflanzen Sie ihren Kranz selbst

Inspiriert hat uns der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) mit der tollen Idee, die etwas Leben in den Kranz bringt. Doch zuerst brauchen Pflanzenfreunde das richtige Material, Zubehör und Werkzeug, nämlich:

  • Einen Pflanzring/Korbring: Viele kennen ihn von Beerdingungsgestecken, aber mit dem Pflanzring müssen sie keinen Grabschmuck gestalten, es sei denn, Sie möchten noch Dekoration zur winterharten Grabbepflanzung. Solche geflochtene Ringe, die innen mit Folie ausgekleidet sind, führt jedes Gartencenter.
  • Dekoration für den Ring: Das können Schleifen oder weihnachtliche Bänder sein, Sterne, Lichterketten oder Naturmaterialien wie Moos oder Tannenzweige. Der MDR weist darauf hin, dass das Weiß- oder Polstermoos unter Schutz steht und nicht aus der Natur mitgenommen werden darf. Kaufen Sie lieber Moos im Fachgeschäft oder holen Sie es aus dem eigenen Garten.
  • Kies oder anderes Drainagematerial und Erde: Die Floristin beim MDR setzt auf Kies als Drainageschicht, zudem brauchen Sie geeignete Erde zum Pflanzen.
  • Geeignete Pflanzen: Dabei haben Sie freie Wahl, der MDR setzt beispielsweise auf kleine Orchideen, Echeverien und Weihnachtskakteen. Sie können die Pflanzen aber ganz nach eigenen Vorlieben wählen, klein sollten sie sein und nicht zu stark wachsen. Auch kleine Weihnachtssterne sind geeignet oder Rosen. Bedenken Sie nur: Wenn Haustiere oder Kinder anwesend sind, sollten Sie vorab prüfen, ob die Pflanzen giftig sind.
  • Rinde oder Silbermoos als Dekoration: So macht es die Expertin beim MDR zusätzlich zu Kugeln. Auch dabei gilt: Dekorieren Sie, wie Sie möchten. Haben Sie bereits Naturmaterialien zum Basteln gesammelt? Dann verwenden Sie doch einen Teil hier.
  • Teelichter oder Kerzen: Vom MDR werden Teelichter in einer Halterung hineingesteckt, alternativ wird Steckmasse für Kerzen empfohlen. So seien sie hoch genug über dem lebendigen Kranz.

Nun Pflanzen Sie die ausgewählten Blumen und Pflanzen ein und dekorieren den Ring weihnachtlich. Da er einfach getragen werden kann, ist so ein lebender Adventskranz auch ein tolles Mitbringsel für Familie oder Freunde. Übrigens empfiehlt die Floristin Angela Lanz beim MDR, die Pflanzen besser zu besprühen als zu gießen.

Perfekte zum Kranz passt natürlich selbst gemachte Weihnachtsdekoration und mit Leckereien vom Weihnachtsmarkt, die sie zuhause selbst machen, bringen Sie noch mehr Weihnachts-Flair in die eigenen vier Wände. Übrigens muss es nicht unbedingt ein geflochtener Korb sein, Sie können ihren lebendigen Kranz auch ganz individuell gestalten und beispielsweise einzelne Schalen bepflanzen und zusammenstellen. Oder wie wäre es mit einzelnen Blumentöpfen, die mit buntem Papier, Rinde oder zum Beispiel Jute zu einem Kranz gewickelt und dekoriert werden? Natürlich können Sie alternativ auch einfach einen klassischen Adventskranz selbst machen.

Rubriklistenbild: © imago images / Panthermedia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare