1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gartendeko

Orangenschalen: So basteln Sie sich aus der Zitrusfrucht ein Licht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Der Winter rückt näher und die Sonne scheint immer kürzer. Eine herbstliche Innendekoration hilft gegen die dunklen Stunden und lässt sich leicht auch aus Orangenschalen basteln.

München – Im Herbst und Winter sind gemütliche Nachmittage und Abende mit einer warmen Tasse Tee und einem Buch im Wohnzimmer wohl für fast jeden etwas. Besonders schön sind diese Auszeiten, wenn dabei noch das Licht im Raum passend gedimmt ist und ein paar Kerzen brennen. Stilvoll wird es besonders dann, wenn Gartenfreunde ihrer Lichtdekoration eine eigene Note geben und die Kerzen selbst basteln. Dafür brauchen sie lediglich Orangen, etwas Öl und ein scharfes Messer.

Kerzen aus Orangen: So basteln Sie sich aus der Zitrusfrucht eine Lichtquelle

Sobald eine Kerze brennt, ist die Stimmung in einem Raum schon viel entspannter und gemütlicher. Daher sind sie für die dunkle Jahreszeit auch eine essenzielle Wohnraumdekoration. Wer gerne bastelt und die Stunden bei schlechtem Wetter in den eignen vier Wänden nutzen möchte, kann sich auch an selbst gebastelten Kerzen versuchen. Zum Beispiel aus Orangen. (Zitrusbäume überwintern: Wie die Exoten kalte Temperaturen überstehen).

Dafür brauchen Sie:

Bastelfreunde schneiden alle Orangen in der Mitte mit dem scharfen Messer durch. Dann beginnt der schwierigere Teil der Arbeit. Vorsichtig müssen Gartenfans jetzt die Schalen der Hälften vom Fruchtfleisch lösen, ohne die Schale dabei zu zerstören. Das Fruchtfleisch kann entweder direkt genascht werden oder als Grundlage für einen leckeren Obstsalat dienen. (Ideen für Halloween: Snacks, Dips, Kotzender Kürbis und Co.)

Geht das glatt, sollten Bastelfans danach sechs ausgehöhlte Orangenhälften vor sich liegen haben. Ganz wichtig: In einer Hälfte pro Orange ist jeweils in der Mitte oben ein kleiner Strunkzipfel. Dieser darf beim Aushöhlen der Orange nicht abgeschnitten werden, er dient später als Docht. Diese Hälfte ist der Boden der Kerze.

Nun füllen Gartenfreunde jeweils die drei unteren Hälften mit Docht etwa bis zur Hälfte mit Olivenöl. Dabei darf auch der Docht etwas von dem Olivenöl aufsaugen, damit er später besser brennt. In die anderen drei Hälften muss oben in die Mitte ein Loch, um später die aufsteigende Hitze der Flamme ableiten lassen zu können. Wer nicht nur ein simples Loch in die Orangenschale schneiden will, kann sich auch an anderen Formen versuchen. Es kann auch nur die untere Hälfte genutzt werden, dann hat die Kerze keinen Deckel. (Laternen selbst basteln: Ideen mit Naturmaterialien)

Auch interessant