1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gartendeko

Adventskranz selbst machen: So basteln Sie ihn aus Gartenmaterialien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

In wenigen Wochen ist der erste Advent und wer seinem Adventskranz dieses Jahr eine persönliche Note geben möchte, bastelt ihn einfach selbst.

Hamburg – Um Weihnachtsstress zu vermeiden, ist es sinnvoll, sich schon Mitte November Gedanken um einen Adventskranz zu machen. Denn selbst gemacht steckt in so einem Kranz nicht nur besonders viel Liebe, sondern auch ein Teil des eigenen Gartens. Der bietet nämlich auch im Spätherbst noch viel Material zum Basteln des Kranzes. Gärtnerinnen und Gärtner brauchen nur die richtige Idee, um loslegen zu können.

Adventskranz selbst machen: So basteln Sie ihn mit Materialien aus dem Garten

Im Reich der Adventskränze gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten. Von klassischem runden Kranz mit Zweigen über Glasflaschen bis zu alten, rostigen Dosen als Kerzenhalter: In der Vorweihnachtszeit haben Bastelfreunde die Qual der Wahl.

Damit die Suche nach Materialien im Garten nicht allzu lange dauert, sollten sich Gartenfreunde im Vorhinein darüber klar sein, welche Art von Kranz sie gerne gestalten möchten. Im Folgenden lernen Gärtnerinnen und Gärtner drei Adventskranz-Ideen kennen. (Herbstkränze selbst machen: So gestalten Sie Ihren herbstlichen Türschmuck)

Adventskranz selbst machen: Der klassische Kranz aus Zweigen

Den Einstieg macht eine Anleitung für einen klassischen Adventskranz aus Zweigen. Im Garten oder Wald können Sie nach folgenden Materialien Ausschau halten:

Daneben müssen Sie noch einkaufen:

Haben Gartenfreunde alles beisammen, kann es losgehen. Den Strohkranz, der als Gerüst für den Adventskranz dient, legen Sie auf einen feuerfesten Teller oder eine große Platte. Dann schneiden Sie die Zweige aus dem Garten zurecht und wickeln nach Belieben mit dem Draht um den Strohkranz. Ziel ist es, dass der Strohkranz am Ende nicht mehr zu sehen ist.

Regeln, welche Zweige in welcher Reihenfolge an den Strohkranz gesteckt werden, gibt es nicht. Sind alle Zweige befestigt, geht es an die Feinarbeit. Gartenfreunde befestigen nun noch verblühte Blütenstände am Kranz und kleben mit der Heißklebepistole Nüsse, Zapfen und Samen nach Belieben an die Zweige.

Auch Zimtsterne, Anissterne oder kleine Weihnachtskugeln finden ihren Platz auf dem Adventskranz. Am Ende stecken Bastelfreunde vier Kerzenhalter von oben in den Kranz und platzieren die Kerzen darauf. Fertig ist der klassische Adventskranz aus Zweigen. (Naturschutz im November: Das braucht Ihr Garten kurz vor dem Winter)

Laut dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) ist es zudem sinnvoll, den frisch gebastelten Kranz möglichst weit weg von Heizungen oder dem Kamin zu platzieren, da er sich dann länger hält. Zum Schutz gegen einen ungewollten Brand sei es zudem wichtig, die Kreation regelmäßig mit einer Wasser-Kochsalzmischung einzusprühen. Auch der beliebte Trick, Haarspray zum Fixieren von Dekoration auf dem Kranz zu nutzen, ist keine gute Idee. Das macht den Adventskranz nur noch brennbarer. Laut merkur.de* lassen sich die Adventskranz-Ideen auch in eine leckere und beeindruckende Torte umwandeln. Ein Adventskranz zum Essen sozusagen.

Adventskranz selbst machen: Außergewöhnlichere Ideen

Neben der klassischen Variante gibt es jedoch noch viele weitere Ideen, wie Sie ihren Adventskranz gestalten können. So können zum Beispiel auch Beerenzweige eine gute Grundlage für den Kranz bieten. Gerade im Herbst ist der Garten meist voll mit Sträuchern, die viele Beeren und Früchte tragen wie etwa die Hagebutte. Statt grünen Zweigen wickeln Gartenfreunde dann einfach ausschließlich die mit Beeren behangenen Zweige um den Kranz. (Hagebutten: So ernten und verwenden Sie die Vitaminbomben)

Daneben kann aber auch gesammeltes und getrocknetes Laub ein wahrer Hingucker bei Adventskränzen sein. Denn mag das Laub auch auf den ersten Blick hauptsächlich braun und langweilig erscheinen, ergibt es zusammengesteckt eine außergewöhnliche Grundlage für Ihren Adventskranz. (Laub entfernen: Hier ist es nötig und so ist die Rechtslage für den Gehweg)

Der Kranz erfordert etwas Fingerspitzengefühl, da Sie das getrocknete Laub Schicht für Schicht locker aufeinanderlegen müssen und es dabei mit etwas Heißkleber verbinden. Nicht zu fest drücken, sonst verliert der Kranz sein lockeres Aussehen. Zudem sollten bei diesem Kranz die Kerzen in der Mitte stehen und nicht auf dem Laub, da sie dieses sonst platt drücken. Am besten wählen Sie hohe Kerzen, damit das Feuer später nicht das Laub in Brand setzt.

Adventskranz selbst machen: Neue Formen ausprobieren

Es muss natürlich nicht immer die klassische runde Form sein. Wer etwas Neues ausprobieren möchte, findet auch dafür im Garten genügend Material. So lässt sich in einem Adventskranz auch leicht altes, nicht mehr gebrauchtes Material wie alte Dosen wiederverwerten und das Basteln mit Upcycling verbinden. Wenn diese schon rosten, erhält der Adventskranz ein noch schöneres Aussehen.

Nehmen Sie vier alte Dosen zur Hand und füllen Sie diese zu etwa drei Vierteln mit alten Papierresten. Dann schneiden Sie aus Karton eine in die Dose passende Scheibe und stechen einen langen Nagel hindurch. Nun den Nagel auf der Unterseite mit Klebeband festkleben, sodass dieser nicht mehr nach unten durchrutschen kann. Die Kartonscheibe mit dem Nagel legen Sie so in die Dosen, dass der Nagel nach oben zeigt. Darauf legen Sie gesammeltes Moos aus dem Garten. Auf den selbst gebastelten Kerzenständer stecken Sie nun die Kerze.

Damit auch jede Dose für einen bestimmten Adventssonntag steht, lassen sich entweder aus Draht Zahlen biegen und an den Dosen befestigen oder kleine Schildchen selbst beschriften. Die Schildchen lassen sich dann leicht mit etwas Band um die Dosen wickeln. (Laternen selber basteln: Ideen für St. Martin mit Naturmaterialien)

Nach dem gleichen Muster können auch alte Glasflaschen als Kerzenhalter dienen, die Bastelfreunde dann verschönern. Nehmen Sie beispielsweise vier dunkle Weinflaschen, befreien Sie sie von ihrem Etikett und bemalen Sie die Flaschen mit einem weißen Stift. Darum binden Sie ein paar Zweige aus dem Garten, stecken die Kerzen in die Flaschenöffnungen und fertig ist der Adventskranz. *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant