Einfach selber machen

Weihnachtsbaum-Schmuck: So basteln Sie mit Tannenzapfen und Ästen

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Kreative Köpfe gehen im Winter am besten in den Garten und sammeln ihr Bastel-Material dort. Denn auch aus kleinen Ästen lässt sich toller Weihnachtsbaum-Schmuck zaubern.

München Weihnachtsbaum-Schmuck ist oft kostbar. Nicht nur materiell betrachtet, sondern auch, weil er teils schon seit Generationen in unseren Familien ist und wir viele glückliche Weihnachtsabende mit ihm verbinden. Wer aber seinen vorhandenen Schmuck etwas aufpeppen möchte, kann auch mit Material aus dem Garten wunderschönen Schmuck selbst basteln.

Weihnachtsbaum-Schmuck: So basteln Sie sich bezaubernde Dekoration mit Dingen aus dem Garten

Es muss nicht immer alles neu sein, auch selbst gebastelte Sachen aus schon vorhandenen Materialien überzeugen. Und dabei muss sich das nicht mal auf die selbst gebastelten Recycle-Geschenke für Weihnachten beschränken. Denn auch der Weihnachtsbaum-Schmuck lässt sich leicht aus Materialien aus dem Garten gestalten. So zum Beispiel schöne Sterne aus Rinde, Christbaumkugeln aus Tannenzapfen oder kleine Rentiere aus Holzstäben. Diese Ideen machen sich super neben der üblichen weihnachtlichen Dekoration wie Weihnachtsbeleuchtung in der Wohnung.

Weihnachtsbaum-Schmuck: Aus alter Rinde neue Dinge kreieren – Tipp 1

Schon ein bisschen Baumrinde, die beim Brennholzhacken abgefallen ist oder sich von alten Bäumen löst, ist schon eine gute Grundlage für den ersten Basteltipp. Sind die Rindenstücke unterschiedlich groß, ist das kein Problem. Als Erstes lassen Gärtnerinnen und Gärtner die Rinde nach dem Sammeln trocknen. Dann versuchen sie vorsichtig, die Stücke in Sternform zu bringen. Bei dünner Rinde funktioniert das gut mit einer kräftigeren Schere. Sind es dickere Rindenstücke, empfiehlt sich ein spitzes Messer.

Die individuellen Sterne bekommen nun noch einen Aufhänger. Dafür schneiden Gartenfreunde ein kurzes Band zurecht und bohren ein kleines Loch in einen Zacken des Sterns. Das Band wird durchgefädelt und oben zusammengebunden. Fertig ist der Weihnachtsbaum-Schmuck aus dem Garten. Neben Weihnachtsbaum-Schmuck lassen sich mit Baumrinde auch noch viele weitere Deko-Ideen umsetzen.

Weihnachtsbaum-Schmuck: Die andere Art der Christbaumkugeln – Tipp 2

Besonders wenn kleine Kinder mit von der Partie sind, kann der Weihnachtsbaum-Schmuck schon mal schnell leiden. Sind es im Jahr davor ein paar Kugeln weniger geworden, lohnt es sich nun, im Garten zu streunen und vor allem die frisch geschnittenen Tannen nicht zu verschmähen. Denn deren Zapfen sind äußerst wertvoll, wenn es um Weihnachtsbaum-Schmuck geht.

Für neue Christbaumkugeln einfach einige Styropor-Kugeln und schöne Bänder im Bastelgeschäft kaufen. Dann mit einer Heißklebepistole das Band schlaufenartig an der Kugel befestigen. Die gesammelten Tannenzapfen mit ihren Enden ebenfalls auf die Kugel kleben. Wer die Tannenzapfen noch etwas hervorheben möchte, lackiert die Spitzen mit etwas Flüssigkleber und streut Glitzer darüber. So erhalten Gartenfreunde noch einen kleinen weihnachtlichen Special-Effekt. Die neu gebastelten Kugeln lassen sich auch gut im Innern des Baums aufhängen, um dessen natürliche Form zu unterstreichen und mehr Tiefe zu schaffen*. Besonders in Weihnachtsstimmung kommen Gartenfreunde, wenn sie beim Basteln noch Kräuter räuchern.

Weihnachtsbaum-Schmuck: Rentiere aus Ästchen – Tipp 3

Aus abgefallenen kleinen Ästchen lassen sich hervorragende Rentier-Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln. Dafür brauchen Gartenfreunde lediglich eine bunte Kordel, Kulleraugen und rote Knöpfe aus dem Bastelgeschäft. Das Grundgerüst bilden drei kleine Ästchen, die sich sicherlich in jedem Garten finden lassen. Diese legen Bastelfreudige zu einem Dreieck zusammen, sodass zwei der Äste unten gut abschließen. Auf diesen Teil kleben sie dann mit der Heißklebepistole einen roten Knopf als Rentier-Nase.

Die verzweigten Enden des Dreiecks bilden darüber das Geweih des Rentiers. Knapp über der Nase finden die zwei Kulleraugen ihren Platz. Nun braucht das Rentier nur noch eine Schlaufe zum Aufhängen. Die bunte Kordel kleben Gartenfreunde schlaufenartig an den quergeklebten Ast, der den Kopf des Rentiers abschließt. Fertig ist der neue Schmuck.

Die Bastelideen für den Weihnachtsbaum lassen sich beliebig erweitern und aufpeppen. Alles, was im Garten gefunden wird, kann auf irgendeine Art und Weise zu Weihnachtsbaum-Schmuck werden. *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © imago images / Westend61

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare