1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Garten mit Familie

Wasserqualität in Seen: In diesen Gewässern ist das Schwimmen unbedenklich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Die Wasserqualität von Deutschlands Badegewässern lässt die Herzen der Sommerfans höher schlagen. Denn in fast jedem See ist das Schwimmen kein Problem.

Kopenhagen – Krabbeln die Temperaturen über die 30-Grad-Marke, ist es dringend Zeit für einen Besuch am See. Denn der bietet Abkühlung und in der Regel eine Menge Badespaß. Doch nicht immer sind die öffentlich zugänglichen Seen so sauber, wie Gartenfans sich das wünschen. Zum Teil kann das sogar gefährlich sein. Doch die EU-Kommission lässt jetzt viele Eltern aufatmen.

Wasserqualität in Seen: Deswegen können Sie ohne Bedenken baden gehen

Ein Sommer ohne Baden ist bei so hohen Temperaturen wie im Moment kaum vorstellbar. Nicht jeder hat jedoch einen Schwimmteich oder einen Pool im Garten, manchmal passt nicht mal ein Plantschbecken auf den Balkon. Doch das ist nicht schlimm, denn andere Möglichkeiten gibt es immer. So zum Beispiel das nächstgelegene Freibad oder ein Besuch beim Badesee. Letzterer lässt Urlaubsgefühle aufkommen, wenn die Bedingungen passen.

Denn die Wasserqualität der Badeseen ist immer unterschiedlich – je häufiger Menschen in den Seen schwimmen, ihn mit Sonnencreme und anderen Abfallprodukten verschmutzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass er irgendwann kippt*. Das bedeutet, dass der Sauerstoffgehalt im Wasser zu niedrig ist und das Wasser zu viele Nährstoffe enthält. Dann ist das Schwimmen darin nicht mehr empfehlenswert und teilweise sogar nicht mehr erlaubt. Über die deutschen Badeseen müssen sich Gartenfans jedoch laut EU-Kommission zurzeit keine Sorgen machen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wasserqualität in Seen: So steht es um deutsche Gewässer

In Deutschland gibt es 2.304 Badegewässer, deren Wasserqualität die EU-Kommission untersuchte. Das waren die Ergebnisse für das vergangene Jahr:

Ein Besuch beim Badesee ist in den allermeisten Fällen in Deutschland also problemlos möglich und keinesfalls gesundheitsgefährdend. Wer sich genauer über die Badestellen in seinem Bundesland und deren Wasserqualität informieren möchte, kann dies auf dieser Seite des Umweltbundesamtes tun. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant