1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Garten mit Familie

Spiele für draußen: Abenteuerlicher Gartenspaß für Groß und Klein

Erstellt:

Von: Joana Lück

Wer sagt, dass man, wenn die Tage kälter werden, nur noch drinnen die Zeit verbringen kann? Der goldene Herbst lockt nämlich mit aufregenden Spielmöglichkeiten!

München – Im Herbst kann man nur drinnen sitzen und Däumchen drehen? Keinesfalls! Denn Laub, frische Luft und leerere Parks laden gerade zum Erkunden ein. Aber es muss nicht immer Schaukeln, Versteck spielen oder einfach ein Spaziergang sein – mit diesen Tipps erkunden Sie mit Ihrer ganzen Familie Garten, Wald und Natur auf spielerische Weise.

Spiele für draußen: Abenteuerlicher Gartenspaß für Groß & Klein

Spannender als iPad, lehrreicher als TikTok: Viele Kinder sitzen nach der Schule überwiegend an ihren Geräten. Doch das ist weder gut für die Psyche noch für die Fitness*. Deshalb in Daunenjacke und Mütze schlüpfen, denn warm eingepackt geht es hinterm Haus auf Entdeckungsreise. Wer hätte gedacht, dass das Abenteuer gleich um die Ecke wartet? Ihre Kinder können auch Freunde einladen, dann macht es gleich noch viel mehr Spaß! Diese Spiele sind ganz oben auf der Beliebtheitsskala:

Drachensteigen ist der Klassiker unter den Herbstaktivitäten. Kein Wunder, denn Spiel und Spaß mit dem bunten Flugobjekt begeistert die ganze Familie und ist auch etwas für jüngere Kinder ab drei Jahren. Wer nur einen kleinen Garten mit vielen Bäumen aber wenig freier Fläche hat, der geht zum Drachensteigen am besten auf ein freies Feld. Unbedingt darauf achten, dass keine Bäume, Bahnschienen oder Strommasten in der Nähe sind.

Zum Zapfenwerfen braucht es weder viel Aufwand noch Ausrüstung. Sammeln Sie zusammen mit Ihren Kindern Tannenzapfen. Wer den größten gefunden hat, darf anfangen: In einer Reihe stellen sich alle Teilnehmer auf und werfen so weit sie können. Welcher Zapfen ist am weitesten geflogen? Wenn in Ihrem Garten keine Tannenzapfen herumliegen, können Sie auch Kastanien oder Steine nehmen.

Schnitzeljagd ist noch ein Spiele-Klassiker. Sie nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch, etwa eine Stunde und ist der perfekte Zeitvertreib, wenn ein Kindergeburtstag ansteht, denn es können mehrere Kinder mitmachen. Wem die normale Schnitzeljagd mit Spuren hinterlassen zu langweilig ist, der kann die Schnitzeljagd unter einem bestimmten Motto stattfinden lassen. Ist das Motto etwa „Waldtiere“, so kann die Jagd vom Garten in den Wald verlegt werden und Suche ist umso aufregender, da man die Spur über Wurzeln, umgestürzte Bäume oder flache Bäche legen kann.

Eine Familie, die im Laub spielt. (Symbolbild)
Der Herbst ist genau die richtige Zeit, draußen zu sein. (Symbolbild) © Shotstock/Imago

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Beim Blättermemory benutzt man, wie der Name schon sagt, zwei gleiche Blätterarten als Memorykarten. Die Kinder sammeln die Blattarten und kleben Sie auf ein Blatt Papier. Dann spielt man damit Memory. Noch lehrreicher wird es, wenn ein Blätter-Lexikon mit dabei ist. Im nahegelegenen Wald wird es wahrscheinlich eine größere Auswahl geben, als in Ihrem Garten. Noch mehr spannende Tipps zum Basteln mit Blättern finden Sie hier.

Wer im Garten eine Feuerstelle oder eine Feuerschale hat, der kann sie nutzen, um nach Sonnenuntergang ein Lagerfeuer zu zünden und darüber S‘mores zu grillen. S‘mores sind amerikanische Leckereien, die aus Kekshälften, Marshmallow und Schokolade bestehen. Neben dem Grillen der S‘mores kann man wunderbar Geschichten erzählen.

Tiere im eigenen Garten, das klingt aufregend! Es muss ja nicht gerade ein putziger Waschbär sein, auch Igel, Eichhörnchen oder Blaumeise kommen gut bei Kindern an. Verstreuen Sie im Garten alles, was diese Tiere lieben, also zum Beispiel Früchte, Samen und Nüsse und legen Sie sich mit einem Fernglas auf die Lauer. Die Tiere, die Sie zu Gesicht bekommen, können Sie in einem Logbuch festhalten und kategorisieren. 24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant