1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Winterlinge im Portrait: Das brauchen die kleinen gelben Blümchen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Winterlinge sind kleine, unscheinbare gelbe Blumen, die teils schon durch die Schneedecke schauen. Die Frühblüher können auch im Garten gepflanzt und gepflegt werden.

Leipzig – Winterlinge blühen als eine der ersten Blumen schon ab Februar. Im Gegensatz zu vielen anderen Frühblühern, die oft violett oder weiß sind, sticht die gelbe Farbe heraus. Für Insekten sind diese kleinen Blüten auch wichtig.

Winterlinge im Portrait: Das brauchen die kleinen gelben Blumen

Heimisch bei uns ist Eranthis hyemalis, zugleich ist das auch die verbreitetste Art. Als frostharter Frühblüher steckt der Winterling seinen Kopf schon aus der Erde, wenn es anderen Pflanzen noch deutlich zu kalt ist. Winterlinge gehören, wie die Optik schon zeigt, zu den Hahnenfußgewächsen und werden bei uns seit dem 16. Jahrhundert kultiviert, berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR).

Der Winterling kann schon ab dem Gefrierpunkt austreiben, die Blütezeit fällt auf Februar und März. Wobei Winterlinge besonders im Schnee einen tollen Anblick bieten.

Winterlinge im Portrait: Pflanzung und Pflege

Winterlinge gibt es entweder als Zwiebeln oder schon groß gezogen im Gartencenter. Wie viele andere Blumenzwiebeln auch kommt der Winterling als Knolle bestenfalls im Herbst in die Erde. Also im September oder Oktober. Die Knollen dürfen auch vorab über Nacht in lauwarmes Wasser, rät der MDR, ehe sie am nächsten Tag etwa fünf Zentimeter tief gepflanzt werden.

Und diese Bedingungen braucht der Winterling:

Wie auch bei Schneeglöckchen und Krokussen gilt: nicht zu früh mähen. Sind Winterlinge im Rasen, empfiehlt der MDR, erst ab Ende Mai zu mähen. Gießen Sie im Sommer bei sehr trockenem Wetter. Wie der MDR berichtet, vermehren Winterlinge sich selbst. Das kann allerdings einige Jahre dauern. Sie können aber auch durch Teilung vermehrt werden. Bienen und andere Insekten, die schon früh im Jahr unterwegs sind, freuen sich übrigens auch über Winterlinge als Nahrungsquelle.

Auch interessant