1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Wildkräuter schmecken gut in Salat oder Dip

Erstellt: Aktualisiert:

Knoblauchsrauke
Die Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) verströmt beim Zerreiben einen knoblauchartigen Geruch. © Florian Schuh/dpa-tmn

Wenn es im Garten grünt und sprießt, sind leider auch weniger erwünschte Pflänzchen dabei. Doch manches vermeintliche Unkraut kann als schmackhaftes Wildkraut Salate oder Soßen anreichern.

Veitshöchheim - Als vermeintliches Unkraut ausgezupfte Wildkräuter müssen nicht in der Biotonne landen. Stattdessen passen sie gerade in ihrem jetzt noch jungen Zustand gut in einen Salat, rät die Bayerische Gartenakademie.

Dazu gehören zum Beispiel die Rosetten des Behaarten Schaumkrauts, die einen leicht säuerlichen, kresse-ähnlichen Geschmack haben. Auch die Knoblauchsrauke schmeckt gut als frische Essenszutat. Ihre Blätter verströmen beim Zerreiben einen knoblauchartigen Geruch.

Vor dem Unkrautjäten am besten die schönsten Blättchen der Wildkräuter einsammeln und in der Küche verarbeiten. Neben Salat passen sie auch in einen würzigen Schmand-Dip oder in Kräuterbutter. dpa

Auch interessant