1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Sonnenblumen pflanzen: Tipps für prächtige Blumen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Sonnenblumen strahlen in den Sommermonaten und bringen gute Laune in unsere Gärten. Damit die gelben Blüten besonders kräftig und schön werden, gibt es ein paar Pflegetipps.

München – Sonnenblumen sind für viele von uns das Sinnbild des Sommers. Sie strahlen selbst fast wie die Sonne und verzaubern meist mit leuchtendem Gelb. Viele Gärtnerinnen und Gärtner wetteifern geradezu mit den Nachbarn, wer die höheren und prächtigeren Sonnenblumen hat. Es gibt ein paar Pflanz- und Pflegetipps, die Sie beherzigen sollten.

Sonnenblumen pflanzen: So werden sie besonders prächtig

Sonnenblumen haben ihren Namen nicht umsonst. Denn sie lieben sonnige Standorte, auch im Garten. Während die typische Sonnenblume, wie sie jeder kennt, gelb ist, gibt es sie auch mit orangen bis rötlichen Blütenblättern. Bereits hier können Gartenfans wählen und die schönsten Farben und Höhen miteinander kombinieren.

Damit die Sonnenblumen dann noch länger und schöner blühen, sollte die Pflege stimmen:

Insgesamt sind Sonnenblumen aber recht pflegeleichte Pflanzen. Gerade für einen insekten- und vogelfreundlichen Garten sind sie eine tolle Ergänzung. Wenn die Sonnenblumen im Herbst stehen gelassen werden, picken die Vögel im Laufe der Zeit noch die Kerne heraus.

Sonnenblumen können Gartenfans im Sommer außerdem als tollen Sichtschutz nutzen. Eher eng gesät und in beliebiger Form (etwa einem Kreis), bekommen Sie so eine blühende Sichtschutzmauer. Dahinter noch ein Gartentisch und schon ist das Versteck perfekt.

Auch interessant