1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Wenig Platz im Garten? Schritt für Schritt zur Kräuterpyramide

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Nicht jeder ist mit einem großen Garten gesegnet. Kräuter lassen sich aber auch wunderbar in Tontöpfen anpflanzen und machen als Deko-Element viel her.

München – Kräuter im Beet gehören für viele Hobbygärtner einfach dazu. Schließlich sorgen Basilikum, Rosmarin und Co. optisch für Abwechslung. Gleichzeitig sorgt der Duft von frischen Kräutern wie kein anderer für Sommergefühle. Außerdem ist es praktisch, gleich das Kräuterbeet vor der eigenen Haustür zu haben.

Wenig Platz im Garten? Schritt für Schritt zur Kräuterpyramide

Schließlich kann man mit Kräutern einfach und lecker Salate, Gerichte und Soßen kulinarisch aufwerten. Manche wie die Petersilie haben sogar die Fähigkeit, Mückenstiche zu lindern. Doch was ist, wenn Sie einfach nicht genug Platz für einen Kräutergarten haben oder gar nur einen Balkon? Dann basteln Sie sich einfach selbst eine Kräuterpyramide mit Tontöpfen.

Mehrere Tontöpfe, Kräuter und Pflanzerde und kleine Gartenschaufel (Symbolbild)
Statt horizontal lieber vertikal: Eine Kräuterpyramide ist platzsparend und schnell selbst gemacht. (Symbolbild) © StephanieFrey/Imago

Das brauchen Sie laut dem „Bayrischen Rundfunk“ (BR) dafür:

Als Erstes rammen Sie die Metallstange an einer Stelle im Garten in den Erdboden, wo die Kräuterpyramide später stehen soll. Dann stecken Sie den großen Topf zuerst auf die Stange und befüllen ihn bis zur Hälfte mit Blumenerde. In eine Mulde geben Sie den ersten Kräutersetzling hinein. Anschließend setzen Sie einen der kleineren Töpfe auf die Stange, befüllen ihn mit Erde und Pflänzchen. So gehen Sie auch mit den restlichen Töpfen weiter vor. Achten Sie aber beim Aufstecken darauf, dass die Töpfe nicht gerade übereinander stehen, sondern jeweils etwas schräg platziert werden. Am Ende sollten Sie alle Töpfe noch etwas angießen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wenig Platz im Garten? Hochbeet auf dem Balkon als Alternative

Grundsätzlich empfiehlt es sich, bei der Wahl des Standortes darauf zu achten, dass die Kräuterpyramide genug Sonne abbekommt. Außerdem ist es sinnvoll, Kräuter, die wenig Wasser brauchen, wie Oregano, Thymian oder Rosmarin, in der Kräuterpyramide ganz oben zu pflanzen. Dort fällt das meiste Licht darauf. Kräuter, die hingegen viel Wasser benötigen wie Basilikum, Dill und Estragon, werden weiter unten gesetzt.

Übrigens: Wenn Sie keinen Garten, aber einen Balkon haben, können Sie sich auch selbst ein Hochbeet aus einer Palette bauen und darin einen kleinen Kräutergarten züchten. *RUHR24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant