1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Pflegeleichter Garten: So verwirklichen Sie Ihren Traum von weniger Gartenarbeit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Ein Garten bedeutet Verantwortung und einiges an Aufwand. Zumindest theoretisch, denn Gärten lassen sich durchaus auch pflegeleicht anlegen. Perfekt für alle mit wenig Zeit.

München – Gärtnern macht Spaß, doch gerade, wenn Termine oder Urlaub anstehen, kann es auch nerven. Haben Gartenfans dagegen kaum Zeit für die Gartenpflege, aber dennoch ein Grundstück mit Gartenfläche, dann ist guter Rat teuer. Alles zubetonieren oder mit Kies aufschütten ist keine Option und meist verboten. Eine einfache Lösung für alle Gärtnerinnen und Gärtner mit wenig Zeit, sind pflegeleichte Gärten.

Pflegeleichter Garten: So erreichen Sie schnell den Traum von wenig Gartenarbeit

Ein pflegeleichter Garten eignet sich nicht nur für alle, die beruflich oder privat ziemlich eingespannt sind, sondern auch für Senioren und alle mit gesundheitlichen Einschränkungen. Denn wo weniger gemacht werden muss, da steht die Freude am Garten im Vordergrund. Eingefleischte Gartenfans wie Selbstversorger oder Biogärtner gehen dagegen meist in ihrer Arbeit auf und sehen diese als Entspannung. Der Garten kann aber immer ganz nach den Bedürfnissen seiner Besitzer gestaltet werden. Pflegeleicht bedeutet daher nicht, dass die Gärtnerinnen und Gärtner faul sind, vielmehr ist so ein Garten auch für alle da, die gerne mehr Gärtnern würden, aber nicht können.

Pflegeleichte Gärten können Sie beispielsweise so angehen:

Wer dennoch denkt, Schottergärten seien einfacher, der irrt sich. Denn trotz Unkrautvlies können dort Samen auf Laub- und weggewehten Pflanzenresten keimen und so irgendwann auch die Steinfläche besiedeln. Bestenfalls planen Sie daher den Garten gut, mit den passenden Pflanzen und werden dadurch meist mit mehr Freizeit belohnt.

Auch Upcycling kann übrigens Teil eines pflegeleichten Gartens sein, denn so müssen Sie nichts Neues kaufen. Aus vielen Gefäßen, aber auch aus Autoreifen lassen sich schnell tolle Pflanzgefäße machen*, die auch robust sind.

Wer im Sommer keine Zeit hat, dafür aber im Frühjahr und Herbst, kann auf Blühpflanzen, Bäume und Sträucher setzen. Gartenfans, die gerade im Sommer mehr Zeit draußen verbringen wollen, können dagegen mehr Gemüse und Obst anbauen. Was wann im Garten ansteht, verraten meist Jahreszeitenkalender. Die helfen auch bei der Planung. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant