1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Nachhaltiges Gärtnern: So einfach geht es

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Ein Garten macht Arbeit und beinhaltet oft Neuanschaffungen. Aber das muss nicht immer sein, denn nachhaltiges Gärtnern geht recht einfach und schont Ressourcen.

München – Bald beginnt die Gartensaison. Viele Gartenfans können es wahrscheinlich kaum erwarten, dass der Frühling endlich beginnt. So ein Garten macht aber nicht nur Arbeit, sondern verursacht auch Müll und verbraucht beispielsweise Wasser. Beim nachhaltigen Gärtnern stehen Ressourcen-Schonung und Naturschutz im Vordergrund.

Nachhaltiges Gärtnern: So einfach gelingt es Ihnen

Nachhaltigkeit hat längst in unseren Haushalt Einzug gehalten, warum also nicht auch nachhaltig Gärtnern? Was unsere Großeltern noch ohne Wegwerf-Ware und Plastikverpackung geschafft haben, bekommen auch wir einfach hin. Denn nachhaltiges Gärtnern ist überhaupt nicht schwer, bedarf nur einiger, kleiner Umstellungen und einer Änderung der Gewohnheiten.

Diese Tipps für nachhaltiges Gärtnern lassen sich leicht umsetzen:

Allgemein werden bei einem Naturgarten auch immer Samen zum Aussäen im nächsten Jahr anfallen. Und viele Pflanzen lassen sich durch Teilung vermehren. Wer also nachhaltig gärtnert, spart auf Dauer auch Geld für Pflanzen und Lebensmittel.

Auch interessant