1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Die Höhle der Löwen (VOX): Deswegen platzte der Deal mit „B’n’Tree“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Chris Kaiser präsentiert sein Unternehmen „B’n’Tree“ bei „Die Höhle der Löwen“. Im Hintergrund stehen viele Holzkisten, die mit Pflanzen befüllt sind.
„B’n’Tree“-Gründer Chris Kaiser bei seinem Pitch in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“. © Stefan Gregorowius / TVNOW

Bei der „Höhle der Löwen“ auf VOX begeisterte Chris Kaiser mit seinem kleinen Unternehmen „B’n’Tree“ die Investoren. Doch nach der Sendung platzte der Deal.

Update vom 8. Juni, 09:13: Trotz begeisterter Zusagen der Investoren ist der Deal mit „B’n’Tree“-Gründer Chris Kaiser nach der Sendung geplatzt. Dabei warben die Investoren Judith Williams und Carsten Maschmeyer sowie Nils Glagau und Georg Kofler alle um den jungen Mann, der „B’n’Tree“ erfand. Mithilfe dieser Plattform pflanzen Reisende mit jeder Hotelbuchung bei einem Partner von „B’n’Tree“ einen Baum und sorgen so für die Wiederaufforstung auf der Erde.

Die Idee begeisterte die Geldgeber, doch aufgrund der Corona-Pandemie platzte der Deal nach der Show doch noch. Denn das Unternehmen „B’n’Tree“ stützte sich vor der Pandemie ausschließlich auf die Tourismusbranche, die dann kurz nach den Dreharbeiten im Januar 2020 zusammenbrach. Judith Williams und Carsten Maschmeyer machten daraufhin einen Rückzieher und wollten nicht mehr investieren, da ihnen die Situation zu unsicher war. Laut Chris Kaiser ist seitdem nicht mehr viel passiert, die Investoren stünden ihm aber für Fragen und bei Problemen weiterhin zur Seite.

Erstmeldung vom 7. Juni, 11:20: Köln – Bei der „Höhle der Löwen“ (VOX) steht am Montagabend beim Pitch von Chris Kaiser aus Radolfzell der Tierschutz und die Wiederaufforstung im Mittelpunkt. Seine Vermittlungsplattform „B’n’Tree“ ermöglicht es Reisenden, mit jeder Buchung einen Baum zu pflanzen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Unternehmen seinen Schwerpunkt noch erweitern.

Die Höhle der Löwen (VOX): Mit „B’n’Tree“ bei jeder Buchung einen Baum pflanzen

Chris Kaiser hat in der Tat ein Leben, das viele als Abenteuer bezeichnen würden. Der 32-Jährige lebte und arbeitete bereits auf fünf Kontinenten und verbrachte Teile seiner Kindheit in Kamerun und Tansania. Sein Vater ist Tropenarzt, was sicherlich zur Reiselust des jungen Mannes beitrug. Besonders in Erinnerung geblieben ist Chris Kaiser im Laufe der Jahre die Arbeit mit Elefanten in Thailand. Fünf Jahre lebte er dort und die Tiere wuchsen ihm in dieser Zeit sehr ans Herz. Zeitgleich erkannte er, wie bedroht diese Lebewesen mittlerweile sind, denn ihr Lebensraum verkleinert sich mit jedem Tag. Die Rodung des Regenwaldes zerstört täglich große Flächen ihres natürlichen Habitats, sodass ihr Bestand beständig schrumpft. Das war der Startpunkt für die „B’n’Tree“-Idee, die er bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ auf VOX präsentiert.

Mit „B’n’Tree“ will er für Wiederaufforstung sorgen. „B’n’Tree“ steht dabei für „Bed and Tree“, also Bett und Baum und das Grundprinzip ist einfach: Reisende können mit jeder Unterkunft, die sie buchen, einen neuen Baum pflanzen. Startpunkt ist bei solch einer Buchung das Portal clickatree.com/de/bettundbaum, von dem Interessierte dann weitergeleitet werden zu einer entsprechenden Hotelbuchungsplattform. Buchen Kunden über solche einen Partner dann eine Unterkunft, pflanzt „B’n’Tree“ einen Baum. Das Konzept trägt sich durch einen einfachen Trick, denn die Bäume zahlen die Partner von „B’n’Tree“ aus ihrem Marketingbereich, für Kundinnen und Kunden kommen also keine zusätzlichen Kosten hinzu.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die Höhle der Löwen (VOX): „B’n’Tree“ während der Corona-Krise

Klar ist, dass die Corona-Krise nicht die beste Zeit für ein Unternehmen ist, das auf Tourismus angewiesen ist. Doch Gründer Chris Kaiser ließ sich etwas einfallen und erweiterte das Angebot der Plattform in den vergangenen Monaten. „B’n’Tree“ ist nun ein Standbein der übergreifenden Plattform „Click a tree“, auf der auch Start-ups und andere Unternehmen wie auch die Gastronomie etwas Gutes tun können, indem sie in ihrem Namen Bäume pflanzen lassen. Bis die Reisebranche wieder volle Fahrt aufgenommen hat, will sich das Unternehmen damit einen Namen erarbeiten. Für die Unternehmen hat das den Vorteil, dass auch schnell werbetaugliches Material entsteht, mit dem sie ihre Firma als ökologisch nachhaltiges Unternehmen präsentieren können.

Die Höhle der Löwen (VOX): Die Philosophie des Unternehmens

„B’n’Tree“ wirbt dabei für sich mit einer besonders nachhaltigen Unternehmens-Philosophie. So ist Freiwilligenarbeit in der Regel nicht erwünscht, die Arbeitsplätze sollen für einen gerechten Lohn an die Bevölkerung vor Ort gehen und so den dortigen Lebensstandard verbessern. Ist ein Baum gepflanzt, so verspricht „B’n’Tree“ den Geldgebern folgenden Service:

Auf diese Weise konnten laut Chris Kaiser bereits 100.000 Bäume in zwölf Ländern pflanzen. Er hofft durch ein Investment bei der „Höhle der Löwen“ (VOX) die Bekanntheit seines Unternehmens noch zu steigern. Sein ehrgeiziges Ziel ist es, bis 2022 eine Million Bäume in die Erde zu setzen.

Die Höhle der Löwen (VOX): Diese Investoren könnten einsteigen

Bei seinem Pitch bei der „Höhle der Löwen“ auf VOX hofft Chris Kaiser nun, ein Investment von 75.000 Euro zu bekommen. Dafür gibt er zehn Prozent der Firmenanteile ab. Der Wert der Firma liegt im Mittelfeld mit 675.000 Euro. Als Investoren kommen Georg Kofler, Nico Rosberg und Dagmar Wöhrl in Frage, denn besonders Nico Rosberg ist bekannt für seinen Einsatz bei ökologisch nachhaltigen Ideen.

Neben diesem Pitch versuch auch Christina Schwarzer mit „FitOaty“, einer Frucht-Hafermahlzeit im To-Go-Becher, diese Woche ihr Glück bei der „Höhle der Löwen“*. Auf Tvnow läuft die heutige Show zeitgleich im Livestream. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant