1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Gartentrends 2021: Diese Ideen werden Sie begeistern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Das Jahr 2021 vor Kurzem erst begonnen und schon machen sich Gartenfreunde Gedanken über die Gartengestaltung. Die neuen Gartentrends setzen vor allem auf Natur und Entspannung.

München – Das neue Jahr hat begonnen und etwa ab März steht wieder Gartenarbeit an. Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, können Gartenfans wieder loslegen. Wenn es dabei um Neugestaltung geht oder der Garten etwas verändert werden soll, helfen die Gartentrends 2021 weiter. Bei denen geht es um Natur und ein wenig Technik.

Gartentrends 2021: Diese Ideen für den Garten werden Sie begeistern

Die Natur ist während der Corona-Zeit in den Fokus gerückt, wie sonst nur selten. Spaziergänge, Gartenarbeit und Zimmerpflanzen muntern uns auf. Pflanzen beim Wachsen zuzusehen macht auch ein wenig stolz, wenn sich Gartenfreunde sich gut um sie gekümmert haben. Und genau das spiegeln die aktuellen Gartentrends für das Jahr 2021 wider.

Gartentrends 2021: Der Naturgarten kehrt zurück

Naturgärten sind schon seit einigen Jahren wieder auf dem Vormarsch. Seitdem das Insektensterben thematisiert wird, bemühen sich zahlreiche Gärtner und Bauern um Blumenwiesen und Blühstreifen. Kein Wunder also, dass auch in schwierigen Zeiten die Natürlichkeit wieder in den Fokus rückt. Wenn Sie dieses Jahr etwas Gutes für Tiere und Umwelt tun wollen, verzichten Sie doch auf perfekt gepflegte Rasenflächen, lassen Sie „wilde Ecken“ stehen, in denen Totholzhaufen liegen dürfen. Säen Sie Blumenwiesen mit heimischen Wildblumen, und Vögel freuen sich über eine Vogelschutzhecke.

Neben bienenfreundlichen Pflanzen und nachhaltigem Anbau steht auch der Umweltaspekt im Vordergrund. Recycling wird in Gartencentern teils schon aktiv betrieben, Töpfe bestehen aus organischen Materialien und sogar Unkrautvernichter werden etwas umweltfreundlicher.

Gartentrends 2021: Pools, Teiche und mehr

Ein weiters großes Thema dieses Jahr ist Wasser. Ob in Form eines Pools oder Teiches oder als Wassergarten ist dabei egal, Hauptsache schön und außergewöhnlich. Sie haben die Wahl:

Gartentrends 2021: Naturverbundenheit, Technik und Entspannung

Vor allem aber geht es dieses Jahr um Selbstfürsorge. Der Garten soll zur Oase der Erholung werden, ein Ort zum Auftanken und Entspannen. Die Natur hilft dabei. Für dieses Ziel gestalten Sie den Garten bestenfalls ganz individuell. Hilfreich kann es sein, die Arbeit auf das Wesentliche zu konzentrieren: Entfernen Sie Pflanzen ohne Nutzen für Tiere, beispielsweise invasive Neophyten. Wählen Sie mehrjährige Pflanzen, die nicht nach der ersten Blüte eingehen. Nutzen Sie automatische Bewässerungssysteme oder, wenn es sein muss, auch Mähroboter. Vieles davon macht die Arbeit leichter und lässt mehr Zeit zur Entspannung.

Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass auch die Arbeit selbst entspannen kann. Nur dem Roboter beim Mähen zuzusehen ist auf Dauer kaum erfüllend, kümmern Sie sich um Ihre Pflanzen und Sie werden mit schönen Blüten und toller Ernte belohnt. Halten Sie dabei aber bewusst eine Ecke nur für Entspannung und Ruhe frei. Das kann ein Liegestuhl sein, eine Gartenlaube oder die Terrasse.

Gartentrends 2021: Naschgarten und selbst gezogene Pflanzen

Das ist ein Trend, für den Sie keinen Garten brauchen. Auch beim Urban Gardening ist die „Grow your own“-Methode möglich. Genaugenommen können Sie Gemüse selbst auf der Fensterbank ziehen oder mit Regrowing Gemüsereste nachwachsen lassen. Auch Naschobst ist eine Option.

Mit Garten gibt es aber noch viel mehr Möglichkeiten. Der Trend geht in Richtung Selbstversorger. Pflanzen Sie neben Obst, Gemüse und schönen Blumen doch auch Pflanzen mit essbaren Blüten an. Mit der Ringelblume beispielsweise haben Sie damit sogar noch Insekten geholfen und können danach Salbe aus den Blüten machen oder sie übers Essen streuen.

Ob Urban Gardening mit vertikalen Gärtern und tollen upcycling Ideen oder Gemüse aus dem Garten vor dem Haus: Essen Sie, was Sie selbst gepflanzt haben. Es schmecke garantiert doppelt so gut. Eine Kräuterspirale liefert auch noch die nötigen Gewürze und passt auf die kleinste Terrasse oder den Balkon.

Gartentrends 2021: Outdoor-Küche

Das Leben spielt sich 2021 vorwiegend draußen ab, das haben wir inzwischen bemerkt. Damit es aber nicht nur Arbeit gibt, darf die Erholung nicht fehlen. Outdoor-Küchen werden auch dieses Jahr wieder im Trend liegen. Sei es Grillen mit Familie oder Freunden oder eine eigene Feuerstelle zum gemütlichen Beisammensein am Abend unterm Sternenhimmel – die Outdoor-Küche bietet die Möglichkeit, die eigene Ernte direkt vor Ort zu verarbeiten und zu genießen.

Auch interessant