1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Gartenarbeit im März: Was Sie in diesem Monat im Garten tun sollten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Der Frühling hält im März Einzug in unseren Garten. Damit steht auch wieder mehr Gartenarbeit an, darunter Rückschnitt, Aussaat und viele andere Vorbereitungen.

Hamburg – Die Sonnenstunden werden wieder länger und viele Blumen stecken ihre Köpfe aus der Erde. Wenn der Frühling endlich kommt, zieht es Gärtnerinnen und Gärtner wieder nach draußen, und im März ist im Garten schon einiges zu tun. Ob Vorbereitungen, Rückschnitt oder mehr – diese Arbeiten stehen im März im Garten an.

Gartenarbeit im März: Tipps, was jetzt im Garten zu tun ist

Die richtige Planung und Vorbereitung beeinflussen den Verlauf des Gartenjahres maßgeblich. Was jetzt nicht angelegt und aufgeräumt wird, kann meist nur schwer nachgeholt werden. Selbst chaotische Gärtner sollten sich im März daher grob überlegen, wo die Reise dieses Jahr hingehen soll.

Diese Gartenarbeiten sollten Sie im März erledigen:

Wer möchte, kann noch einiges mehr im Garten machen. Im März stehen aber meist kalte Temperaturen in der Nacht und morgens im Weg, die den Boden nicht komplett auftauen lassen. Warten Sie lieber einige Wochen mehr, um nicht die Ernte durch zu frühe Saat zu gefährden. Im Mai kommen schließlich noch mal die Eisheiligen. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant