1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Garten-To-dos: „Nabu“ gibt Inspiration vor dem Saisonstart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen sind Papiertütchen mit Saatgut (Symbolbild).
Saatgut kann im Februar begutachtet werden (Symbolbild). © F. Hecker/Imago

Die Gartensaison steht bald in den Startlöchern und der „Naturschutzbund Deutschland“ macht bei Instagram Vorschläge vor dem Saisonstart.

Berlin – Im Februar startet der Frühling langsam, zumindest lässt das teils sonnige Wetter darauf schließen. Dennoch ist es weiterhin kalt und der Boden oft noch gefroren. Richtige Gartenarbeit steht noch nicht an, doch der „Naturschutzbund Deutschland“ („Nabu“) gibt auf Instagram Tipps, was vor dem Saisonstart noch erledigt werden kann.

Garten-To-dos: „Nabu“ nennt Aufgaben vor dem Saisonstart

Frühestens Mitte Mai mit den Eisheiligen können Gartenfans sicher sein, dass es keinen Frost mehr gibt, drinnen ausharren muss deshalb aber bis Mai niemand. Schon im Februar stehen einige Dinge bei Aussaat und Naturschutz an. Wer dann noch Langeweile hat, kann sich die Vorschläge vom „Nabu“ auf Instagram ansehen, laut den Experten können folgende Dinge vor der Saison erledigt werden:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Garten-To-dos: Das ist dabei zu beachten

Punkt eins zielt dabei vor allem auf eine Art Bestandsanalyse ab. Der „Nabu“ rät zum Zurückschauen und zu Plänen fürs neue Jahr. Auch die Mischkultur solle laut den Experten nun bereits geplant werden.

Wer schon bei der Planung ist, kann natürlich auch einen Schritt weiter gehen und den ganzen Garten neu gestalten. Bis Ende Februar dürfen Sie noch kräftige Rückschnitte vornehmen und Bäume fällen, die Vorbereitungen sollten bis dahin also abgeschlossen sein. Danach lohnt es sich beispielsweise, ein neues Staudenbeet zu planen, Zäune zu erneuern und langsam mit der Aussaat zu beginnen.

Auf Saatgut bezieht sich der zweite Rat des Naturschutzbundes, die Experten raten zu samenfesten Sorten. Der Rat des „Nabu“ den Saatgut-Bestand schon jetzt zu sichten, hat den Vorteil, dass Sie dann ab März oder April bei der Aussaat keine bösen Überraschungen erleben und hektisch Samen nachkaufen müssen. Für erfahrene Selbstversorger kann es zudem sinnvoll sein, eigenes Saatgut zu verwenden. Auch das Vorkeimen von Kartoffeln können Gartenfans im Februar schon angehen.

Und zu guter Letzt ein wichtiger Punkt für die gefiederten Gartenbewohner. Die Nistkästen schon früh aufzuhängen, ermöglicht es Vögeln, sie vor der Brutsaison schon zu inspizieren. Zudem übernachtet natürlich auch der ein oder andere Vogel im Nistkasten. Wer im Herbst oder Winter bislang also die Chance verpasst hat, kann nun nach Bauanleitungen mit dem Basteln beginnen oder stabile Kästen kaufen. Gut eignet sich beispielsweise Holzbeton, der Kasten sollte zudem immer zum Vogel passen.

Auch wenn all diese Aufgaben nicht zu lange dauern, können Sie sich so schon auf die neue Gartensaison einstimmen, neben Vogelnistkästen bieten sich für das Aufstellen im Februar auch Hummekästen an, denn bald schon suchen Jungköniginnen neue Quartiere.

Auch interessant