1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Garten im September: Was nun an Pflege und Vorbereitung für den Winter ansteht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Mit dem September hält im Garten langsam der Herbst Einzug. Neben der Ernte sind nun auch Vorbereitungen auf die kältere Jahreszeit wichtig.

Hamburg – Im September haben Gartenfans noch einmal reichlich Arbeit vor sich. Denn die Ernte ist teils noch in vollem Ganze, das Obst und Gemüse will richtig gelagert, verbraucht oder haltbar gemacht werden. Doch damit ist die Gartenpflege noch lange nicht erledigt, denn der Herbst naht und damit die Pflege der Gartenpflanzen.

Garten im September: Was nun an Pflege und Wintervorbereitung ansteht

Der September verbindet bestenfalls die wärmenden Sonnenstrahlen des Sommers mit dem sich bereits verfärbenden Laub der Bäume und sorgt so für schöne und entspannte Tage im Garten. Ganz ohne Arbeit geht es aber leider nicht, denn verbleibende Früchte wollen geerntet werden. Neben Kartoffeln und Kürbissen sind beispielsweise noch zahlreiche späte Apfelsorten so langsam reif. Den ganzen Erntekalender für September finden Sie hier. Auch kulinarisch ist der September damit gewissermaßen der Übergang vom Sommer in den Herbst. So ist nach wie vor frisches Obst erntereif, aber auch Pastinaken, ein eher typisches Wintergemüse, dürfen teils schon frisch auf die Teller.

Zu sehen ist in Vordergrund auf dem Boden eine Grabegabel, darauf liegen Handschuhe. Dahinter eine Aubergine. (Symbolbild)
Im September geht die Erntezeit in die nächste Runde (Symbolbild). © Anna Omelchenko/Imago

Das ist aber längst nicht alles. Am 22. September ist Herbstanfang und damit klar: auch die Gartenarbeit ändert sich im Vergleich zum Sommer nun. Folgende Arbeiten im Garten stehen im September an:

Auch Gartenfans, die es ordentlich mögen, sollten ab dem Herbst zumindest in einer Ecke Totholz und Laub als Winterquartier für Wildtiere liegen lassen. Spätestens mit einer Schneedecke darüber stört es niemanden mehr und unsere tierischen Gartenbesucher profitieren davon.

Mit der Blütezeit ist im September übrigens keineswegs Schluss, neben bunten Bäumen gibt es vor allem blühende Herbstblumen, die nun für Farbe im Garten sorgen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant