1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Gärtnern mit Kindern: Mit diesen Tipps gestalten die Kleinen spielerisch die Natur im Garten mit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Kinder lieben es, spielerisch die Welt und die Natur um sich herum zu entdecken. Das gilt auch für den eigenen Garten. Hilfreiche Tipps, wie Gärtnern mit den Kleinen gelingt, erfahren Sie hier.

München – Kinder entdecken die Welt auf ihre Art. Im Garten, Wald oder auf Spielplätzen herumtoben, ist dafür am besten geeignet. Schließlich lernen sie so nicht nur die Natur mit all ihren Facetten kennen, sondern diese auch schätzen. Besonders wer seinen Kindern Nachhaltigkeit und Umweltschutz nahebringen möchte, kann bereits klein anfangen: im heimischen Grün. Damit die lieben Kleinen aber das Gärtnern für sich entdecken beziehungsweise die Begeisterung nicht schnell wieder verfliegt, gestalten Sie Gartenarbeiten am besten spielerisch. Denn nur so wird das Gärtnern für die ganze Familie ein spaßiges Erlebnis!

Gärtnern mit Kindern: Mit diesen Tipps gestalten die Kleinen spielerisch die Natur im heimischen Grün mit

Daher empfiehlt es sich auch, die Kinder von Anfang mit in die Gartenarbeit einzubeziehen, damit das Interesse früh geweckt wird. Das heißt, dass Sie auch die lieben Kleinen Gemüse und Obst anfassen, schmecken und sogar selbst anpflanzen lassen sollten. Natürlich immer altersgerecht. Während sie im Kleinkindalter noch motorisch Schwierigkeiten haben, geht vieles ab einem Alter von fünf bis sechs Jahren schon leichter.

Mutter und Sohn pflanzen ein Beet an. (Symbolbild)
Wer Kinder schon früh im Garten mithelfen lässt, stärkt ihre Verbindung zur Natur. (Symbolbild) © Westend61 / Imago

Grundsätzlich ist es allerdings ratsam, Kindern schon von klein auf Obst, Gemüse, Kräuter & Co. zu erklären, woran man sie erkennt, sie selbst Pflanzen bestimmen lassen und damit Kinder auch geistig zu fordern. Darüber hinaus legen Sie schon früh die Grundlage für eine gesunde Ernährung sowie ein Gespür für gesunde Lebensmittel und deren Herkunft. Beantworten Sie geduldig die Fragen der kleinen Racker, warum Sie was und auch wann im Garten tun. Das fördert gleichzeitig die eigene Bindung und schärft das Verantwortungsbewusstsein des Nachwuchses.

Gärtnern mit Kindern: Diese Pflanzen sind besonders pflegeleicht und wachsen schnell

Der Nachwuchs will selbst Samen säen, Gemüse ernten oder Beeren probieren? Dann bremsen Sie den Entdeckungsdrang Ihres Kindes nicht aus, sondern lassen Sie ihm freien Lauf. Allerdings natürlich nur im Rahmen seiner eigenen Sicherheit! Scharfes Werkzeug, hohe Ranken oder ein Teich im Garten können Gefahrenquellen für den kleinen Raser darstellen und sollten vorsichtshalber zuvor entfernt oder kindersicher gestaltet werden. Oftmals hilft es zum Beispiel schon, den Kindern eigenes Garten-Werkzeug und einen eigenen Pflanzkasten zu besorgen oder ein eigenes Beet anlegen zu lassen. Gärtnerische Tätigkeiten sind das ganze Jahr über möglich, was das Säen, Anpflanzen und Ernten angeht.

Da allerdings manche Pflanzen als giftig* und/oder anspruchsvoll gelten, ist es wichtig, darauf zu achten, nur ungiftige, schnell wachsende und robuste Pflanzen anzubauen. Auch duftende Stauden, die Bienen und andere Insekten anlocken, sind super geeignet, um die Kleinen zu begeistern und ihre Neugierde zu wecken. Es bieten sich hierfür an:

Gärtnern mit Kindern: Urban Gardening auf dem Balkon oder in den eigenen vier Wänden

Was aber tun, wenn man keinen eigenen Garten zur Verfügung hat und einer Wohnung mit Balkon lebt? Auch im Urban Gardening ist Platz für das Gärtnern mit Kindern. Denn fast alles, was man im Beet anpflanzen kann, geht auch in Töpfen oder Kübeln auf dem Balkon. Auch Holzkisten und Hochbeete für den Balkon bieten sich an, um kompakt wachsendes Gemüse wie Monatserdbeeren oder Balkontomaten und Kräuter anzubauen.

Aber auch ohne Balkon oder Terrasse können Sie für mehr Grün in den eigenen vier Wänden sorgen. Und zwar mithilfe von pflegeleichten Zimmerpflanzen, zum Beispiel im Wasserglas oder Sie ziehen Keimlinge wie Kresse und Radieschen auf dem Fensterbrett an. Ihrer und der Fantasie Ihres Kindes sind keine Grenzen gesetzt! *ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant