1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Frostwächter selbst machen: Mit einem Tontopf gegen Kälte im Gewächshaus

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Wenn der Winter richtig losgeht, leiden auch Pflanzen im unbeheizten Gewächshaus unter den Temperaturen. Selbstgemachte Frostwächter helfen gegen die Kälte.

München – Frostwächter, das klingt ein wenig hochtrabender als es tatsächlich ist. Es handelt sich dabei um eine Art Ofen oder Heizung, in jedem Fall wird mit dem Frostwächter die Kälte im Gewächshaus abgehalten. Wer Frostwächter selbst machen möchte, kann aber auch ganz einfach Tontöpfe und Kerzen nutzen. Eine altbewährte Idee mit neuem Trend-Image.

Frostwächter selbst machen: So hilft ein Tontopf gegen Kälte

Gewächshäuser schützen unsere Gartenpflanzen in der Regel gegen Wind, Regen und zu viel Sonne, aber im Winter kann es selbst im Gewächshaus kalt werden, wenn es unbeheizt ist. Auch Kübelpflanzen leiden bei Minusgraden schneller als ihre eingepflanzten Kollegen unter kalten Wurzeln. Wer dann auf einen elektrischen Frostwächter verzichten möchte, kann ganz einfach basteln. Ein DIY-Projekt, das ebenso simpel wie genial ist und keineswegs neu.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zu sehen ist ein Tontopf draußen von Schnee bedeckt (Symbolbild).
Schnell wird aus so einem Topf ein Frostwächter (Symbolbild). © Niehoff/Imago

„Richtige“ Frostwächter heizen und schalten sich ab einer gewissen Temperatur selbst ein, aber sie kosten Strom. Die simple Variante arbeitet dagegen mit Kerzen und Dingen, die Sie als Gärtnerin oder Gärtner ohnehin herumliegen haben. So bauen Sie einen kleinen Frostwächter selbst:

Kontrollieren Sie den Ofen anfangs regelmäßig und beobachten Sie, ob die Kerze rußt. Je nach Topfgröße können mehrere Kerzen nötig sein. Alternativ gibt es auch kleine Öfen für Kerzen zu kaufen. Vom Prinzip her ähnelt das ganze sehr einer Methode, um Vogeltränken eisfrei zu halten.

Der Sinn eines Frostwächters ist, dass der Topf langsam erwärmt wird und diese Wärme dann idealerweise gleichmäßig an die Umgebung abgibt. Diese DIY-Frostwächter sind eine gute Notlösung, sicherer sind auf Dauer definitiv richtige Heizungen, wenn Plastik oder Holz im Gewächshaus im Spiel ist.

Auch interessant