1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Eukalyptus im Garten anbauen: So klappt es auch bei Ihnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mattias Nemeth

Den Eukalyptus kennen die meisten vor allem in Bonbons oder als duftende Zimmerpflanze. Die wenigstens wissen aber, dass er auch im eigenen Garten wachsen kann.

München – Einen Eukalyptus sieht man nur selten in Gärten. Jedoch können diese sogar sehr gut im Garten angepflanzt werden. Allerdings müssen dabei ein paar Punkte beachtet werden. So eignet sich zum Beispiel nicht jede Sorte. Es kommt dabei vor allem auf die Winterhärte an.

Eukalyptus im Garten anbauen: So klappt es

Das Wichtigste beim Anbau von Eukalyptus im Garten ist die Sortenauswahl. Denn die meisten Sorten sind keineswegs winterhart. Hierzulande sind nur zwei Sorten bekannt. Diese halten Temperaturen bis zu minus 20 Grad Celsius aus. Das sind die Sorten blauer Eukalyptus und Azura Eukalyptus. Alle andere müssen im Haus überwintert werden. Für den Standort sollte ein windgeschützter und sonniger Ort gesucht werden. Der Boden sollte etwas sandig-lehmig sein, es eignet sich aber auch Blumenerde oder Komposterde. Das Substrat darf aber ruhig auch etwas sauer sein. Der Eukalyptus braucht viele Nährstoffe, aber auf keinen Fall Kalk.

Der Eukalyptus sollte nicht zu stark gegossen werden. Der Baum oder Strauch kommt nämlich gut mit Trockenheit zurecht. Staunässe verträgt er hingegen gar nicht. Deshalb immer erst gießen, wenn die oberste Substratschicht angetrocknet ist. Allerdings sollte während des Wachstums vom Frühjahr bis zum Herbst regelmäßiger Wasser gegeben werden. Dazu sollte aber im besten Fall Regenwasser genutzt werden, den Kalk möchte der Eukalyptus nicht.

Frisch zubereiteter heißer Tee aus Eukalyptusblättern in der Tasse (Symbolbild)
Eukalyptus ist vielseitig einsetzbar, z. B. um daraus einen Tee aufzubrühen. (Symbolbild) © agefotostock/Imago

Eukalyptus im Garten anbauen: Weitere Pflegetipps

Ansonsten sollte der Eukalyptus im Frühjahr zurückgeschnitten werden, damit dieser nicht zu schnell in die Höhe schießt. Der Eukalyptus verträgt diesen kräftigen Rückschnitt problemlos. Der Schnitt führt auch dazu, dass der Eukalyptus dichter und buschiger wächst. Ansonsten muss auch bei den winterharten Sorten etwas Winterschutz betrieben werden:

Beachtet man dies, dann wächst der Eukalyptus auch in Ihrem Garten und hält Ihnen die lästigen Mücken vom Leib. *rosenheim24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant