1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Größte Erdbeere der Welt geerntet: Sie wiegt fast 300 Gramm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Joana Lück

Ein Bauer zeigt eine Erdbeere, die 289 Gramm wog. (Symbolbild)
Normalerweise wiegt eine Erdbeere um die 20 Gramm. (Symbolbild) © Gil Cohen Magen/Imago

Mit einem Gewicht von fast 300 Gramm wiegt eine in Israel angebaute Erdbeere so viel wie drei Bananen. Wir wissen, was die Frucht so gigantisch werden ließ.

Tzoran-Kadima/Israel – Chahi Ariel staunte nicht schlecht, als er bereits am 12. Februar in seinem Erdbeerfeld in Zentralisrael die Riesen-Erdbeere entdeckte. Normalerweise ist der israelische Bauer an Früchte von bis zu 20 bis 50 Gramm gewöhnt. Die fast 300 Gramm schwere Giganten-Beere hat es nun ins Guinness Buch der Rekorde geschafft.

Größte Erdbeere der Welt: Sie wiegt fast 300 Gramm

Eine reiche Erdbeerernte wünscht sich jede Hobby-Gärtnerin und jeder Hobby-Gärtner. Doch mit 289 Gramm wurde in Israel die weltweit schwerste Beere gefunden, wie „The Times of Israel“ berichtet. Die stattliche Frucht ist mit ihrer Länge von 18 Zentimetern und einem Umfang von 34 Zentimetern bereits im Guinness Buch der Rekorde aufgenommen. Insgesamt ist die Rekord-Beere eine von drei weiteren Früchten, die alle besonders schwer waren. Damit ist das Rekord-Exemplar 39 Gramm schwerer als die vorher amtierende Gewinner-Frucht aus Japan.

Größte Erdbeere der Welt: So kam es zum Rekord

Folgende Umstände trugen dazu bei, dass die Frucht anstatt durchschnittlichen 20 Gramm so viel wie drei Bananen oder zwei kleinen Orangen wog:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Erdbeeren sind sogar winterhart und sollten bei Frost nur etwas mit Vlies abgedeckt werden. Auch alle, die keinen eigenen Garten besitzen, können die kleinen roten Früchte, die botanisch gesehen zu den Nüssen gehören, auf dem Balkon anbauen. Handelt es sich dabei um eine Südseite, so haben Sie mit viel Sonne und einem geschützten Ort vor Schnee und Regen die idealen Voraussetzungen für eine reiche Ernte – jedoch ohne Garantie für einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

Auch interessant