1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Buchsbaum richtig düngen: So gedeiht die Pflanze auch bei Hitze gut

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Buchsbäume sind überaus robuste und leicht zu pflegende Heckenpflanzen oder Solitärpflanzen. Beim Düngen kommt es auf die richtige Mischung an.

München – Wer einen Garten mit guter Sichtschutzhecke oder Lärmschutzhecke haben möchte, der ist mit Buchsbaum gut beraten. Er wächst zwar langsam, aber wird dafür umso älter. Aber nicht nur als Hecke, auch als Solitärpflanze im Kübel hat sich Buchsbaum einen Namen gemacht. Dabei fällt er besonders durch seine Schnittverträglichkeit auf, denn er lässt sich zu filigranen Skulpturen heranzüchten. Regelmäßiges Düngen ist eine Grundvoraussetzung auf dem Weg zu einem gepflegten Buchsbaum.

Buchsbaum richtig düngen: Das braucht die Pflanze im Sommer

Der Buchsbaum hat eine weite Reise hinter sich, denn im Laufe der Jahrhunderte hat er sich vom Ostasien, über Afrika und den Mittelmeerraum bis hoch nach England ausgebreitet. Bei Tieren wie Insekten oder Ameisen ist er besonders beliebt, denn seine Blüten sind gute Quellen zum Nektar und Pollen sammeln. Zur Gattung Buchsbaum (Buxus) gehören die Buchsbaumgewächse, die aus etwa 70 Buchsbaumarten bestehen. In Deutschland ist vor allem der Gewöhnliche Buchsbaum verbreitet.

Als sehr genügsame Gartenpflanze wächst der Buchsbaum auch in Gärten mit lehmigen, kalkhaltigen Böden. Weniger gut verträgt er starke Sonneneinstrahlung, weswegen Gartenfans besonders Buchsbäume in Kübeln niemals in die pralle Sonne stellen sollten. Tägliches Gießen bleibt nicht aus, denn in einem Kübel haben die Pflanzen weniger Erdreich um sich und somit auch weniger Wasserspeicher zur Verfügung. Wer seinen Buchsbaum gut zurückschneidet, den belohnt der Strauch mit einem kräftigen, dichten Wuchs.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Buchsbaum richtig düngen: So geht es

Neben Gießen und Zurückschneiden ist das Düngen im Frühjahr und bis in den September hinein besonders wichtig. Ab April ist es ratsam, den Buchsbaum entweder mit Langzeitdünger zu versorgen, der bis in den September ausreicht oder zu speziellem Buchsbaumdünger zu greifen. Diesen gibt es auch als Flüssigdünger zu kaufen und er kann ein Mal pro Woche ins Gießwasser gegeben werden.

Das ist beim Düngen vom Buchsbaum wichtig:

Versorgen Gartenfreunde ihren Buchsbaum mit dem passenden Dünger, steht einer gesunden, langlebigen Pflanze nichts mehr im Weg. Gegen den Buchsbaumzünsler hilft jedoch auch der beste Dünger leider nicht*. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant