1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Baumschmuck selbst machen: Weihnachtliche Deko, mal ganz natürlich

Erstellt:

Von: Joana Lück

Sobald der Baum gekauft ist, ist es auch an der Zeit, über Anhänger & Co. nachzudenken. Aber warum den Baumschmuck in diesem Jahr nicht einmal selbst basteln?

München – Baumschmuck selbst machen steht voll im Trend, denn so kann man dem Christbaum nicht nur seine eigene kreative Note verpassen, sondern auch noch die Umwelt und den Geldbeutel schonen. Mit unseren Tipps hat die ganze Familie Spaß beim Basteln der hübschen Anhänger.

Baumschmuck selbst machen: Weihnachtliche Deko, mal ganz natürlich

Nachhaltige Weihnachten stehen hoch im Kurs. Aber neben DIY-Geschenkpapier, DIY-Adventskalender und selbstgemachten Wichtelgeschenken kann auch der Baumschmuck aus nachhaltigen Zutaten aus dem eigenen Garten oder alten Büromaterialien gebastelt werden. Die beliebtesten Anhänger kann man aus folgenden Dingen zaubern:

Eine Frau, die weihnachtlichen Baumschmuck bastelt. (Symbolbild)
Tannenzapfen eignen sich besonders gut als Baumschmuck. (Symbolbild) © Elnur/Imago

Was wäre ein Weihnachtsbaum ohne Anhänger? Aber anstatt den klassischen Kugeln, die meist mit nicht gerade umweltschonenden Stoffen beschichtet werden, sollte man lieber zu Exemplaren aus Tannenzapfen greifen. Dafür einfach im Garten kleine, mittelgroße und größere Tannenzapfen sammeln und diese am oberen Ende mit einer Kordel umwickeln und festknoten, sodass man sie aufhängen kann. Nun können Sie kreativ werden: Mithilfe von flüssigem Wachs, Vanillezucker oder Tannennadeln entsteht in nicht mal zehn Minuten ein schöner und wohlriechender Baumschmuck.

Baumschmuck selbst machen: Neues aus Altem

Strohhalme aus Papier gehören nicht nur in jeden Küchenschrank, sondern auch an den Weihnachtsbaum! Für Ornamente aus Papierstrohhalmen benötigen Sie lediglich verschiedene Strohhalme, eine Schere, eine Nadel mit Garn und gegebenenfalls kleine Holzkügelchen. Um kleine Tannenbäume aus Strohhalmen herzustellen muss man für das unterste und längste Stück einen Strohhalm auf etwa 10 Zentimeter Länge kürzen. Dann schneidet man nach oben immer kleinere Strohhalme zurecht, sodass man die Spitze mit einem Strohhalm mit einer Länge von nur noch etwa einem Zentimeter beendet. Dann fädelt man jeweils eine Perle zwischen den Strohhalmen ein und sticht mit der Nadel und den aufgefädelten Kugeln gerade durch die einzelnen Lagen, bis alle Kugeln aufgebraucht sind und man an der Tannenspitze angelangt ist. Dann verknotet man das Ende und hängt es an den Baum.

Weihnachtssterne aus Papier sind ganz einfach zu machen und eignen sich auch kleinere Kinder. Mit zwei verschiedenen Papierfarben sind diese Anhänger ein echter Hingucker am Weihnachtsbaum. Dafür aus einer Sternschablone mit etwa fünf Zentimeter Durchmesser zwei verschieden farbige Sterne abpausen und ausschneiden. Auf einen Stern legt man eine Schnur zum aufhängen, die dann mit dem andersfarbigen Stern versetzt angeklebt wird, sodass sich am Ende die Zacken verdoppeln. Super eignen sich die Farbkombinationen Rot und Blau, Weiß und Grün oder Rosa und Rot.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant