1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Bäume als Klimaretter: So sinnvoll ist das Pflanzen von Bäumen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura Knops

Aufforstung gilt vielerorts als wichtige Maßnahme gegen den Klimawandel. Doch inwiefern trägt das Pflanzen von Bäumen tatsächlich zum Klimaschutz bei?

München – Wälder gehören zu den wichtigsten Hilfsmitteln im Kampf gegen den Klimawandel. Schließlich sind Bäume natürliche Kohlenstoffsenker: Rund zwei Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid, also rund sechs Prozent der globalen CO2-Emissionen, lassen sich der Atmosphäre durch das Wachstum neuer Bäume entziehen. Doch wie sinnvoll ist das Pflanzen von Bäumen wirklich? Was Gartenfreunde zum Klimaschutz beitragen können.

Bäume als Klimaretter: So sinnvoll ist das Pflanzen von Bäumen

Laut Wissenschaftlern der ETH Zürich könnten rund zwei Drittel der durch den Menschen verursachten CO2-Emissionen durch das Pflanzen neuer Bäume aufgefangen werden. Mit der Aufforstung könnten Bäume so einen enormen Beitrag zur CO2-Reduzierung leisten. Das ist jedoch nur teilweise richtig*.

Denn obwohl Bäume in der Theorie tatsächlich große Menge CO2 ausgleichen können, funktioniert dies in der Praxis nur unter idealen Bedingungen. So fungieren Bäume nur dann als CO2-Senke, so lange neue Bäume gepflanzt werden. Verfaulen oder verbrennen die Bäume, wird das CO2 wieder freigesetzt. Zudem dauert es sehr lange, bis ein aufgeforsteter Bereich groß genug ist, um die gewünschte Wirkung zu haben.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Bäume als Klimaretter: Jeder Baum ein Gewinn?

Bei der Aufforstung kommt es allerdings nicht nur auf die Menge der gepflanzten Bäume an. Damit ein Baum zum Klimaschutz beiträgt, müssen ein paar Dinge beachtet werden:

Obwohl das Pflanzen von Bäumen nicht allein das Fortschreiten des Klimawandels verhindern kann, kann Aufforstung unter den richtigen Bedingungen einen wichtigen Beitrag im Klimaschutz leisten. Wie außerdem klimafreundliche Ernährung klappen kann, erklären wir noch mal hier. Und so klappt Nachhaltigkeit in der Küche. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant