1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern

Astscheren im Test: Das sind die besten Modelle der Gartensaison 2021

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Eine Person schneidet einen Busch mit einer Astschere.

Astscheren eignen sich nicht nur für den Baumschnitt (Symbolbild). © IMAGO / Shotshop

Der Baumschnitt steht im Frühjahr ebenso an wie im Herbst. Damit Äste und Zweige richtig abgetrennt werden, gibt es Gartenscheren. Inzwischen sogar mit Akku. Das sind die Testsieger.

Berlin – Gartenscheren gehören zur Grundausstattung eines jeden Gärtners. Mit ihnen geht die Arbeit leichter und bestenfalls verletzte die Schere auch den Baum nicht. Astscheren und Akku-Gartenscheren bringen noch eine weitere Erleichterung, denn besonders bei dickeren Zweigen kann das Schneiden viel Kraft kosten.

Akku-Gartenscheren im Test: Das sind die besten Modelle für 2021

Unter Gartenscheren laufen viele Produkte, darunter Rosenscheren, Astscheren und Teleskop-Geräte. Amboss- oder Bypass-Schere entscheidet meist über Kraftaufwand, Schneideergebnis und Einsatzgebiet. Denn je nach Schere kann man damit trockenes Holz oder frische Zweige schneiden. Wir haben die Unterschiede hier zusammengefasst. Besonders praktisch sind Scheren mit Teleskopstiel. Sie eigen sich zum Schneiden über Kopf und ersetzen damit den Einsatz so mancher Leiter.

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat kürzliche beispielsweise Akku-Astscheren mit Teleskopstiel getestet, darunter die Marken Kärcher, cilyberya und Ryobi. Roybi wurde dabei Testsieger, wobei alle Geräte für ein paar Probleme sorgten, der NDR hielt diese Art Scheren insgesamt für etwas verbesserungswürdig.

Zu normalen Astscheren ohne Akku gibt es bereits zahlreiche Tests mit den besten Modellen für 2021. Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2015 Astscheren getestet. Die Marken in den einzelnen Tests wiederholen sich, ebenso die Modelle in jeweils neuster Ausführung. Tests bieten daher einen guten Anhaltspunkt für den Kauf. Sofern möglich, sollten Gartenfans die Schere aber unbedingt selbst in die Hand nehmen.

Akku-Gartenscheren im Test: Die Testsieger für 2021

Das sind die besten Astscheren für 2021 im Test von Computerbild:

All diese Produkte wurden mit der Bewertung „Sehr gut“ ausgezeichnet. Die Negativpunkte beim letzten Produkt sind aber zu beachten, denn sie könnten zum Verletzungsrisiko werden. Alle getesteten Scheren eignen sich laut Computerbild für den Schnitt von Obstbäumen, kleinen Bäumen sowie Sträuchern. Die Armlänge ist bei einigen Modellen verstellbar. Das bietet sich dann an, wenn höher gelegene Äste geschnitten werden.

Neben den genannten Marken gibt es auch noch Eigenmarken der Baumärkte, also Astscheren von Hagebaumarkt, Obi oder Hornbach sowie weitere bewährte Marken, die es im Test von Computerbild nicht an die Spitze geschafft haben. Bekannt sind neben Fiskars, Wolf-Garten und Grüntek vor allem Gardena, Stihl und Felco.

Es empfiehlt sich immer, zuerst zu klären, welche Art von Ästen geschnitten werden müssen und dementsprechend Amboss- oder Bypass-Scheren zu kaufen. Mit verschiedenen Kriterien wie Grifflänge, Ratsche oder Getriebe, Schnittstärke und mehr können Käufer auch individuell zu ganz anderen Favoriten kommen. Eine gute Astschere ist langlebig, robust und stellt keine Verletzungsgefahr dar. Gut aufgehoben ist sie im Geräteschuppen.

Auch interessant