1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern
  4. Anbau

Winterharte Palmen: Viele der Pflanzen vertragen auch leichten Frost

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Palmen bringen Urlaubs-Feeling auf die Terrasse oder in den Garten. So manche Palmen sind sogar winterhart oder vertragen ein wenig Frost. Wir stellen die schönsten vor.

Wermelskirchen – Winterharte Palmen klingt erst mal nach einem Widerspruch in sich. Denn Palmen kommen meist aus wärmeren Gegenden. Doch einige Palmen für Garten oder Terrasse vertragen sogar leichten Frost oder sind winterhart. Das ist auch gut so, denn diese Pflanzen sind in der Regel so groß, dass sie nur mit Mühe ins Winterquartier ziehen könnten. Das sind die besten winterharten Palmen.

Winterharte Palmen: Viele Pflanzen vertragen sogar leichten Frost

Eine von Schnee bedeckte Palme ist sicher ein Anblick, den in Deutschland die wenigsten kennen. Doch mit etwas Experimentierfreudigkeit können Sie nicht nur im Sommer die Terrasse in einen Dschungel verwandeln, auch im Winter darf so manche Palme draußen bleiben. Doch was versteht man nun konkret unter winterharten Palmen? Laut dem Obi Magazin vertragen diese Pflanzen kurzzeitig Temperaturen bis minus zwölf Grad Celsius, daher seien sie auch im Winter fürs Freiland in milden Regionen geeignet. Wichtig: Laut Obi benötigen die Palmen dazu einen geschützten Standort.

Zu sehen sind die Wedel einer Hanfpalme, zur Hälfte mit Schnee bedeckt (Symbolbild).
Pflanzen wie die Hanfpalme können winterhart sein (Symbolbild). © KTH/Imago

Bevor wir auf die einzelnen Palmen eingehen, ist noch wichtig, dass diese Pflanzen meist recht groß sind oder werden. Eine Hanfpalme beim Händler ist in der Regel beim Kauf schon rund zwei Meter hoch, hat einen dicken Stamm und wiegt samt Kübel so viel, dass schnelles Umstellen unmöglich ist. Überlegen Sie sich den Standort daher gut, denn er muss im Zweifelsfall auch als Winterquartier dienen.

Winterharte Palmen: Diese Pflanzen sind am besten geeignet

Doch welche Palmen eignen sich nun konkret für eine Überwinterung draußen? Folgende Pflanzen können winterhart sein:

Abgesehen von diesen fünf Exemplaren sind beispielsweise auch die Geleepalme, die Kanarische Dattelpalme und die Nadelpalme (Rhapidophyllum hystrix) (bedingt) winterhart bis zu einer gewissen Temperatur. Auch die Yucca, wenngleich sie keine Palme ist, ist sehr winterhart und erträgt je nach Pflanze Frost bis minus 20 Grad Celsius oder mehr.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wichtig ist aber, dass Kübelpflanzen im Winter nicht ganz ungeschützt sein sollten. Stellen Sie die Kübel auf Styropor oder Holz, damit der Wurzelballen nicht ganz einfriert, je nach Alter und Pflanze kann weiterer Schutz wie Laub, Reisig oder Vlies nötig sein. Bestenfalls informieren Sie sich beim Kauf. Zudem benötigen manche dieser Palmen im Winter gar kein Wasser. Bei einigen Pflanzen kann es zudem sinnvoll sein, die Wedel hochzubinden. Idealerweise steht die Palme ohnehin ganzjährig etwas (wind-)geschützt, sonnig bis halbschattig je nach Bedürfnissen der Pflanze.

Auch interessant