1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern
  4. Anbau

Saatgut: Diese neuen Sorten sollten Sie sich für nächstes Jahr sichern

Erstellt:

Von: Mattias Nemeth

Auch in 2021 kamen wieder neue Pflanzen und neues Saatgut auf dem Markt. Ein paar Neuheiten lassen sich jetzt schon entdecken.

München – Die Saatgut-Erhalter und die großen Saatgut-Firmen haben einige neuen Sorten zugelassen und dürfen diese nun auch regulär in den Handel bringen. Es sind einige besonderen Pflanzen dabei, die vielleicht eine tolle Option für Ihren Garten sind. Dabei sind neue Tomaten, neue Kartoffeln, neue Kräuter und vieles mehr.

Saatgut: Diese Sorten sollten Sie sich für nächstes Jahr sichern

Unter anderem haben die Züchter und Pflanzentechnologen neue Gurken entwickelt*. Wer die mexikanische Mini-Gurke mag, für den könnte auch die neue Olivengurke „Solana“ etwas sein. Dabei handelt es sich um eine ertragreiche Kletterpflanze. Die nach Gurke schmeckenden Früchte sind nur olivengroß, aber wachsen in sehr großen Mengen.

Eine weitere neue Gurkensorte ist so neu gezüchtet, dass sie noch den etwas kryptischen Arbeitstitel „KS-GU-CN-ROM“ trägt. Dahinter versteckt sich die schmackhafte Einlegegurke Liefje. Die bitterfreien Gurken können frisch gepflückt verzehrt werden und haben eine lange Erntesaison.

Auch eine neue Gurkenmelonensorte ist auf dem Markt. Die „Tortarello Abruzzese“ gehört zur Familie der nicht süßen Gurkenmelone und kann wie Zucchini verwendet werden.

Saatgut: Neue Tomaten-, Kartoffel- und Paprikasorten

Die neue Paprika „Santiago“ ist eine dickfleischige, schärfe-freie und sehr ertragreiche Jalapeno. Diese wächst sowohl im Freiland- und Glashauskultur, dabei wird sie üblicherweise sehr früh und grün geerntet. Auch die berühmte Pimientos de Padron hat eine Nachfolgesorte bekommt. Die Neuzüchtung ist der neue Paprika „Padron“.

Anzucht von Jungpflanzen und Sämereien. (Symbolbild)
Es gibt viele neue Gemüse- und Kräutersorten. (Symbolbild) © imagebroker/Imago

Es gibt auch neue Kartoffelsorten. Eine, die durch Saatgut vermehrt wird und nicht durch Knollen, diese Sorte nennt sich „Adessa®“. Weitere neue Kartoffelsorten sind:

Eine besondere F1-Hypride-Tomate ist „Gigantomo“, diese soll Früchte mit einem Gewicht von über einem Kilo erreichen. Dabei soll sie lecker fruchtig-süß schmecken.

Saatgut: Die neuen Kräuter für Ihr Beet

Passend zur Riesentomate gesellt sich zu den Basilikumsorten mit außergewöhnlichem Geschmack wie Vanillebasilikum und Zimtbasilikum ein Weiteres mit dazu, nämlich Limonenbasilikum. Dieses hat ein mild würziges und zitroniges Aroma. Es ist auch eine leckere Teepflanze.

Ein weiterer Kräuterstrauch, der auch als Tee verwendet werden kann, ist der „Mexikanische Oregano“. Dieser wurde im nördlichen Mexiko von den Ureinwohnern kultiviert. Die Besonderheit ist, dass die getrockneten Blätter nach wenigen Tagen das Aroma von schwarzem Pfeffer entwickeln.

Das ursprünglich aus dem Vietnam stammende „Käsekraut“ kann jetzt auch bei uns kultiviert werden. Die zarten Blätter haben ein Aroma von Camembert mit leichter Rettich-Note. In Vietnam gilt es auch als Heilpflanze.

Saatgut: Neues Gemüse im Acker

Es gibt aber auch eine neue Winterlauchzwiebel mit einer leuchtend purpurroten Farbe, diese heißt Lauchzwiebel „Red Ninja“. Auch kältetolerant ist die frühe Blumenkohlsorte Di Sicilia violetto. Diese bildet kräftige Pflanzen mit runden, auffällig violetten Köpfen, die jedoch beim Kochen grün werden.

Hinter einem weiteren kryptischen Arbeitsnamen, nämlich RS-Mö-22.20, verbirgt sich eine neue Karotte. Diese ist auf Geschmack, Form und Farbe selektiert. Sie ist leuchtend gelb und hat eine abgerundete Spitze und kräftiges Laub.

Auch unter den Obstsorten gibt es viele neue Sorten. Das hat mit dem Fleiß der Züchter zu tun. Sie haben eine Reihe von Obstarten mit Hilfe ihrer wilden Verwandten gesünder und widerstandsfähiger gegen Krankheiten gemacht, wie kraut&rüben berichtet. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant