1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Gärtnern
  4. Anbau

Die giftigste Pflanze Europas: So gefährlich ist sie wirklich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Olaf Kubasik

Ein Garten in der Region Heilbronn.
Heimische Gärten können auch ohne den Blauen Eisenhut wunderschön sein. © Sabine Friedrich/stimme.de

Der Blaue Eisenhut ist die giftigste Pflanze Europas - dennoch hält das Heimgärtner in Deutschland nicht davon ab, ihn zu kultivieren.

Mit seinem Gift wurden zahlreiche Morde begangen. Sowohl in der Realität als auch in Krimis. Deshalb ist der Blaue Eisenhut trotz seiner traurigen Berühmtheit den meisten Menschen als tödlichster Pflanzen-Killer durchaus im Bewusstsein. Doch wegen seiner Schönheit zieht er dennoch in zahlreiche heimische Gärten ein. Experten raten jedoch dringend von der Kultivierung der giftigsten Pflanze aus noch weniger bekannten Gründen dringend ab: Die giftigste Pflanze Europas hat nämlich eine besonders mörderische Eigenschaft*, wie echo24.de* aufdeckt.

Das Aconitin des Hahnfußgewächses kann einen qualvollen Tod herbeiführen. Und schon bei bloßem Hautkontakt mit dem Blauen Eisenhut sind Menschen im heimischen Garten ein willkommenes Opfer für die giftigste Pflanze Europas. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Auch interessant