1. 24garten
  2. Mein Garten

Gabionenzaun: Welche Steine Sie für die Füllung brauchen und wie Sie das Fundament gestalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Ein Gabionenzaun vor einem Haus.
Gabionenzäune sind stabil und langlebig, wenn sie richtig gebaut werden. © imago images / U. J. Alexander

Gabionenzaun: Er ist ein beliebter Befestigungs-, Lärmschutz- und Sichtschutzzaun und wird auch oft als Gartenzaun eingesetzt.

Bornheim – Ein Sichtschutzzaun aus Gabionen ist eine einfach herzustellende Alternative zu einer Gartenmauer. Die Drahtkörbe werden sicher auf dem Boden befestigt und anschließend mit Steinen befüllt. Dadurch ist es einfacher, einen Gabionenzaun zu bauen, als klassisch Stein für Stein übereinander zu mauern. Neben normalen Gabionenzäunen gibt es sie auch in anthrazit, hierbei sind die Zäune pulverbeschichtet.

Gabionenzaun: Wie viel kostet ein Gabionenzaun?

Gabionen sind äußerst flexibel einsetzbar, wie viele Bilder von Gabionenzäunen in Blogs, Gartenmagazinen, Fachliteratur und den sozialen Medien zeigen. Die mit Steinen oder anderen Materialien gefüllten Drahtkörbe können zum Beispiel auch als Gewächshausmauern, Treppen und Gartengestaltungselemente dienen oder zu einem Gartengrill zusammengefügt werden.

Die Kosten eines Gabionenzauns hängen von der Größe der Gabione und der Füllung ab. Kleinere Gabionen von 50 Zentimeter Höhe sind bereits unter 30 Euro erhältlich. Wenn der Gabionenzaun schmal und hoch sein soll, steigen die Kosten. Auch bei breiteren Gabionen ist mit höheren Preisen zu rechnen. Dafür bieten breitere Gabionen aber auch einen höheren Schallschutz und ermöglichen es so sogar, mitten in der Stadt eine Ruhe-Oase zu schaffen.

Die Art der Füllung hat ebenfalls einen Einfluss auf den Preis. Je nach Gesteinsart variieren die Kosten pro Kilogramm Steine zwischen einigen Cent pro Kilo und um die zwei Euro. Steine aus der Region sind oft relativ preiswert. Wie viel Füllmaterial benötigt wird, ist dabei von der Größe des Steinkorbs und der Dichte der Steine abhängig.

Gabionenzaun: Womit kann der Gabionenzaun gefüllt werden?

Verschiedenfarbige Steine oder Glasstücke können zusätzliche Farbakzente im Garten setzen und den Sichtschutzzaun zu einem wahren Blickfang machen. Besonders wenn Muster geplant sind, sollte der Gabionenzaun schichtenweise gefüllt werden. Wenn das Gitter des Steinkorbs zu groß für die gewünschten Steine ist, kann auch ein Netz mit kleineren Maschen in die Gabionen gelegt werden. So bleiben auch kleine Steine im Drahtkorb. Außerdem können dann auch andere Materialien wie beispielsweise zerbrochene Ziegel als Füllung eingesetzt werden.

Gabionenzäune können aber auch in Gartenausstellungen genutzt werden: In der sogenannten Mineralienschlucht im Bürgerpark Wernigerode wurden im Rahmen der Landesgartenschau Gabionen dazu genutzt, um einen geologischen Schnitt durch den Harz und die dort vorkommenden Gesteinsarten zu zeigen.

Gabionenzaun: Wie stelle ich Gabionen auf?

Bei der Planung eines Sichtschutzzauns aus Gabionen muss auch das Baurecht beachtet werden. Der Aufbau des Gabionenzauns ist dafür recht einfach. Neben den vorgefertigten Körben kann ein Gabionenzaun auch aus Doppelstabmatten gebaut werden. Der Gartenzaun wird mit Pfosten im Boden verankert. Wie tief das Fundament für die Pfosten sein muss, hängt dabei von der Höhe des fertigen Zauns ab.

Gabionenzaun aufstellen: Welches Fundament wird für den Gabionenzaun benötigt?

Viele Hersteller unterstützen ihre Kunden beim Aufbau der Gabionen, es gibt zahlreiche Anleitungen, Lehrvideos und auch persönlicher Beratung, viele Hersteller bieten auch einen Montageservice mit an. Im Zweifelsfall sollte man die Profis und einen Statiker um Rat fragen.

Als Faustregel gilt:

Gabionen mit ungefähr einem Meter Höhe:ungefähr 55 Zentimeter Tiefe.
Gabionen bis zu 1,5 Meter Höhe:eine Fundamenttiefe von 70 Zentimetern.
Gabionen bis zu 2 Meter Höhe:90 Zentimeter Fundamenttiefe.

Gabionenzaun aufstellen: Die Arbeitsschritte

Heimwerker können zum Beispiel anhand zahlreicher YouTube-Videos lernen, wie ein Gabionenzaun aufgestellt wird und welche Teile für diesen Sichtschutzzaun benötigt werden.

Im ersten Schritt wird das Fundament erstellt. Anschließend werden die Gabionen vorbereitet und gegebenenfalls zusammengebaut.

Mit Doppelpfosten können beispielsweise zwei Gabionen miteinander verbunden werden. Außerdem wird weiteres Zubehör benötigt. Dazu gehören unter anderem Abstandhalter, Abtrennungsbleche, Distanzhalter und passende Gabionen-Abdeckungen.

Wenn die Gabionen fest im Fundament verankert sind, geht es an das Befüllen. Die Möglichkeiten reichen von einer einfachen Steinfüllung bis zu kunstvollen Mustern aus bunten Glassteinen. Dabei wird zuerst die unterste Schicht aufgefüllt, dann werden die einzelnen Elemente des Gartenzauns miteinander verbunden und die Füllung ausgerichtet. Anschließend können die weiteren Steinreihen aufgestapelt werden. Als Abschluss kann eine Gabionenabdeckung auf dem Gartenzaun befestigt werden. Nachlesen kann man das Vorgehen auch bei Anbietern der Zäune, etwa auf der Website von Hornbach mit detaillierter Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte.

Gabionenzaun: Wie breit muss eine Gabione sein?

Je höher der Sichtschutzzaun ist, desto breiter muss er auch sein, um einen sicheren Stand zu gewährleisten. Daher muss ein Gabionenzaun mindestens 30 Zentimeter breit sein. Bei schmaleren Varianten oder Gabionen über einem Meter Höhe muss der Zaun zwingend in einem geeigneten Fundament verankert werden.

Neben Gabionen Gartenzäunen und Gabionen Sichtschutzzäunen können Gabionen auch als Gestaltungselemente und Hochbeete eingesetzt werden. Aus den Bauteilen für einen Gabionenzaun rund kann so eine Feuerstelle oder ein Pflanzgefäß entstehen.

In einem Gabionenzaun-Set sind in der Regel alle für den sicheren Aufbau des Zauns benötigen Teile enthalten. Die Schallschutz-Wirkung entsteht durch die Steinfüllung. Wenn es vor allem um einen Sichtschutz und weniger um den Lärmschutz geht, kann man mit Holz-Elementen die Optik des Zauns auflockern.

Gabionenzaun: Was muss beim Gabionenzaun bauen beachtet werden?

Jeder, der sich als Sichtschutz einen Gabionenzaun bauen oder einen Gabionenzaun kaufen möchte, muss vorher einige wichtige Punkte beachten:

All diese Punkte sollten schon vor dem Baubeginn geklärt werden, um unangenehme Überraschungen während und nach dem Bau zu vermeiden.

Auch interessant