1. 24garten
  2. Mein Garten

Efeu entfernen: Haftwurzeln und Pflanze restlos von der Mauer ablösen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen ist eine Hausfassade, die komplett von Efeu zugewachsen ist (Symbolbild).
Efeu kann schnell das ganze Haus überwuchern (Symbolbild). © McPHOTO / Imago

Efeu ist schön und wächst schnell empor. Doch wer ihn wieder von der Fassade entfernen will, ruiniert dank Haftwurzeln oft die Hauswand. Efeu zu entfernen, kann aber durchaus klappen.

München – Immergrüne Pflanzen sind im Garten beliebt, denn sie peppen das eigene Reich auch im Winter mit etwas Farbe auf. Eine beliebte immergrüne Kletterpflanze ist der Efeu. Er begrünt Pergolen, Mauern, Zäune oder gar das Haus. Dort sorgt er für Kühle im Sommer und ist im Winter eine zusätzliche Isolationsschicht. Doch Efeu hat die Angewohnheit, sich schnell und sehr penetrant auszubreiten. Wer ihn von der Hauswand wieder entfernen will, bekommt dadurch ein Problem, denn die Wurzeln haften gut. Efeu zu entfernen, kann aber auch ohne Schaden an der Mauer funktionieren.

Efeu entfernen: So entfernen Sie die Pflanze restlos von der Hausmauer

Eine mit Efeu oder Wildem Wein bewachsene Fassade sieht toll aus und bietet ganz nebenbei Nahrung für Insekten und vielleicht sogar einen Rückzugsort für Vögel. Ist kein Platz mehr zum Klettern, geht Efeu zur Altersform „Arborescens“ über, bei der sich auch die Blattform ändert. Das sieht zwar schön aus, aus verschiedenen Gründen wie Renovierung oder zu starkem Wuchern der Pflanze kann aber auch irgendwann die Entfernung von Efeu an Gebäuden nötig sein. Auch kann Efeu Schäden verursachen, wenn die Wand oder Mauer rissig ist und die Pflanze diese Schwachstellen ausnutzt. Nun ist die Kletterpflanze allerdings perfekt auf ihr Habitat ausgelegt, Efeu (Hedera helix) ist ein Selbstklimmer mit kleinen Haftwurzeln. Und die machen ihrem Namen alle Ehre.

Doch so gut Efeu meist auch hält, so schnell kann er auch in größeren Höhen einfach in ganzen Matten von der Fassade fallen, wenn der Untergrund nicht fest ist oder auch bei Sturm. Wer Efeu am Haus will, kann daher zusätzlich einige Hilfsmittel nutzen, damit die Pflanze beim Herabfallen nicht gleich den Putz mit abreißt. Haften bleiben allerdings die Wurzeln an der Wand, auch bei Entfernungsversuchen. Dann wird es etwas schwieriger, schließlich soll die Mauer ganz bleiben.

Die Probleme bei Efeu:

Vieles davon lässt sich mit einer Kletterhilfe aber vermeiden. Wer Efeu aber wieder ganz entfernen will, hat einiges an Arbeit vor sich.

Efeu entfernen: So können Sie Schritt für Schritt vorgehen

Die Wurzelreste von der Mauer zu entfernen, ist bei Efeu nicht ganz einfach. Es gibt aber einige Möglichkeiten, den Aufwand und Schaden zumindest in Grenzen zu halten. Schließlich will nicht jeder seine ganze Hauswand abflammen. Chemische Mittel bringen bei Efeu so gut wie nichts, daher ist Handarbeit angesagt.

So können Sie beim Entfernen von Efeu an der Hausmauer vorgehen:

In jedem Fall sollte die Methode der Wahl vorab an einer kleinen Stelle getestet werden. Ansonsten haben Sie schnell die ganze Fassade ruiniert. Nur die Wurzel zu durchtrennen und zu hoffen, der Efeu falle von selbst ab, klappt leider nicht. Auch an Bäumen muss Efeu in manchen Fällen entfernt werden.

Überlegen Sie sich also gut, ob Sie Efeu an der Hauswand wollen. Er hat zweifelsfrei viele Vorteile, doch das Entfernen ist mühsam. Gerade wer zur Miete wohnt, sollte unbedingt vor der Anschaffung von Efeu mit dem Vermieter sprechen und klären, ob die Pflanze nach dem Auszug bleiben darf.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant