1. 24garten
  2. Mein Garten

Betongartenmauer: Wie Sie den Sichtschutz im Garten verkleiden und verschönern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Ein Fahrrad lehnt an einer Betonmauer.

Eine Betonmauer ist pflegeleicht. Neben der schlichten gegossenen Variante gibt es auch schicke Sonderanfertigungen aus fertigen Teilen. © imago images / CHROMORANGE

Betonmauern im Garten bringen eine moderne Optik mit und lassen sich im Handumdrehen verschönern oder sogar selber bauen.

Frankfurt am Main – Gartenmauern wie beispielsweise Betonmauern bieten Sichtschutz, trennen Grundstücke voneinander ab und unterstreichen die Optik des eigenen Gartens. Mauern bringen zudem eine praktische Stützfunktion bei unebenem Gelände mit. Betonmauern lassen sich vielfältig individualisieren und sind in der Herstellung einfach und günstig. Außerdem sind sie langlebig und sind nicht so pflegeintensiv.

Betongartenmauer: Vorteile und Möglichkeiten

Gartenmauern aus Beton sind moderne Alternativen zu anderen Mauerarten, die oft viel aufwendiger herzustellen sind. Wer im Garten bereits eine Betonmauer hat, fragt sich aber vielleicht, wie sich diese noch verschönern lässt. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Man kann eine Betongartenmauer streichen, verkleiden oder man kann die Betongartenmauer auch einfach sanieren oder ordentlich reinigen und ausbessern – schon sieht das Ergebnis aus wie neu. 

Wer noch keine Abgrenzung im eigenen Garten hat, fragt sich vielleicht, wie sich eine Gartenmauer aus Beton selber machen lässt, welche Kosten dabei anfallen und welche Materialien benötigt werden. Eines schon vorweg: Gartenmauern aus Beton sind eine günstige Option, das Selbermachen erfordert allerdings einiges an Know-how und handwerklichem Geschick. Alternativ können Betonmauern auch von Profis aufgebaut werden. Die fertige Mauer hält in jedem Fall lange.

Betongartenmauer: Das macht eine Betongartenmauer aus

Eine Betongartenmauer ist in der Regel schlicht und hat eine glatte Oberfläche. Sie wird aus einem Guss gefertigt und weist damit eine moderne Optik auf. Vor allem zusammen mit weiteren Elementen wie Glas, Holz und Metall sowie natürlich dem Grün der Pflanzen ergeben sich spannende Kontraste. Alternativ können Gartenfans die Mauer auch verblenden und so für mehr Individualität sorgen.

Betongartenmauern lassen sich aber auch aus Steinen, sogenannten Schalsteinen zusammensetzen. Das macht die Fertigung noch einfacher, am Ende sind aber durchaus Fugen zu sehen. Solche Mauern lassen sich aber gut verputzen. In jedem Fall braucht eine Betonmauer zuerst ein gegossenes Fundament. Informationen zum Bauen einer Betonmauer aus Fertigteilen sind leicht zu finden, etwa auf der Website von T-Online.

Betonmauern haben anderen Zaun- oder Mauerarten gegenüber einige Vorteile. Sie sind:

Betongartenmauer: Wie kann ich sie verschönern?

Wenn im Garten bereits eine Betonmauer steht, stellt sich oft die Frage, wie sich diese verschönern lässt. Vor allem alte Betongartenmauern weisen häufig Risse auf und müssen repariert oder saniert werden. Das ist aber kein Problem. Meistens reicht es schon, die Betongartenmauer mal wieder ordentlich zu reinigen und Risse auszubessern. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, um eine Betonmauer zu verschönern und ihr den letzten Anstrich zu verpassen:

Betongartenmauer selbst bauen

Wer eine Betongartenmauer aus einem Guss herstellen möchte, braucht viel handwerkliche Expertise und die entsprechenden Gerätschaften wie einen Betonmischer, Stützen, Zwingen, Bewehrungsstahl und vieles mehr, damit am Ende eine glatte und saubere Oberfläche entsteht. Auch stellt sich die Frage, welcher Beton für eine Gartenmauer geeignet ist und wie das Mischungsverhältnis eigentlich aussieht. Darum ist es immer ratsam, einen Fachmann an der Seite zu haben. Auch dieser setzt oft auf bereits bestehende Elemente wie Betonsteine oder Betonplatten und setzt sie vor Ort fachgerecht zusammen. Außerdem kann er bei Bedarf Beton für die Betonmauer schneiden und bringt das passende Werkzeug mit.

Wer dennoch selbst Hand anlegen möchte, sollte zu bereits fertigen Komponenten greifen. Etwa ein Betonzaun, ein Betongarten-Stecksystem oder fertige Gartenmauersteinen aus Beton. Diese lassen sich dann einfach an der gewünschten Stelle zusammenfügen und fertig ist die eigene Betongartenmauer, die sich dann nach Belieben verschönern lässt.

Betongartenmauer: So viel kostet sie

Die Kosten für eine Betongartenmauer setzen sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen. Je nach Größe der Mauer sowie Material kann eine Betonmauer sehr günstig, aber auch sehr teuer werden. Fakt ist allerdings, dass diese Art der Gartenmauer eine der günstigsten ist. In der Regel sind die Preise pro Quadratmeter oder laufendem Meter angegeben. Zu rechnen ist pro Quadratmeter mit mindestens 50 Euro alleine für das Material.

 

Auch interessant