1. 24garten
  2. Mein Garten

Ananas selbst vermehren: Wie aus dem Strunk eine neue Pflanze wird

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Wer eine Ananas kauft, schneidet den Strunk meist direkt ab. Statt ihn wegzuwerfen, kann man damit auch mit etwas Glück eine Pflanze selbst ziehen. Wir erklären wie.

Hamburg – Eine Ananas ist lecker und gesund, wer sie ganz kauft hat aber meist einiges an Abfall, darunter Schale und Strunk. Haben Sie gerade eine Bio-Ananas erworben, dann können Sie sie aber auch versuchen zu vermehren. Dafür wird eigentlich nur die Ananas und Wasser benötigt.

Ananas selbst vermehren: So wird aus dem Strunk eine neue Pflanze

Ananas gibt es als Zimmerpflanzen, spätestens seit Corona dürften das einige bemerkt haben, denn es gibt tatsächlich eine „Ananaspflanze Corona“, auch wenn sich der Name sicherlich auf „Krone“ bezieht. Mit etwas Glück wächst an so einer Zimmerpflanze irgendwann eine richtige Ananas, wer nicht so lange warten will, kann aber einfach eine Frucht kaufen und aus dem oberen Teil eine neue Pflanze ziehen.

So geht das Vermehren der Ananas dann:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zu sehen ist links eine Ananas ohne Blätter, rechts der Strunk mit Blättern in einem Glas (Symbolbild).
Eine Ananas zu vermehren ist nicht so schwer (Symbolbild). © sCukrov/Imago

Mit den Wurzeln haben Sie es zwar geschafft und eine kleine Ananas gezogen, doch bis die wirklich blüht, kann es drei Jahre dauern, wie der MDR angibt. Ähnlich wie bei Avocado und anderen Regrowing-Ideen geht es auch hier mehr um den Spaß, der Pflanze beim Wachsen zuzusehen.

Auch interessant