1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Zwiebeln schneiden ohne Tränen: So geht es und deshalb heulen wir

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zwiebeln zu schneiden gehört zu den unbeliebten Küchen-Aufgaben. Uns kommen dabei die Tränen. Das hat einen bestimmten Grund und es gibt einige Tricks fürs Zwiebel-Schneiden.

München – Zwiebeln geben dem Essen Geschmack und gehören in zahlreiche Gerichte. Vor dem Essen steht aber leider das Schälen und Schneiden. Gerade beim Zwiebel-Schneiden müssen Köchinnen und Köche weinen. Mit tränenüberströmtem Gesicht schneidet es sich dann auch schlechter und schlimmstenfalls verletzt man sich. Es gibt aber sowohl einen Grund für die Tränen als auch Wege aus der Misere.

Zwiebeln schneiden ohne Weinen: So geht es und deshalb heulen wir

Die Zwiebel ist aus der Küche kaum wegzudenken. Draußen im Garten und auch bei Zimmerpflanzen wird sie außerdem gegen Schädlinge eingesetzt. Ein wahrer Allrounder, doch die Vielfalt hat ihren Preis. Beim Schneiden des leckeren Gemüses kommen uns die Tränen. Es gibt vermeintlich hilfreiche Tricks, die alle mehr oder weniger gut funktionieren.

Vor der Lösung des Problems steht aber die Ursache. Im Fall von Zwiebeln ist das eine recht komplexe Reaktion, die sich vereinfacht so beschreiben lässt: Normalerweise sind in der Zwiebel die Aminosäure Isoalliin und das Enzym Alliinase getrennt gelagert. Beim Schneiden oder anderweitigem Beschädigen der Zwiebel treffen beide nun aufeinander und reagieren. Dabei entsteht der für Zwiebeln typische Geschmacksstoff und es wird Propanthial-S-Oxid, ein Reizstoff, freigesetzt. Das soll normalerweise Feinde vom Fressen der Zwiebel abhalten. Dieser Stoff steigt dann auf und gelangt in Nase oder Augen, wo er mit Wasser reagiert. Die Augen brennen als Resultat und der Tränenfluss beginnt.

Zwiebeln schneiden ohne Weinen: Die besten Tipps und Tricks gegen Tränen

Nun, da die Ursache bekannt ist, sind Lösungen gefragt. Denn beim Schneiden müssen wir leider sowohl atmen als auch sehen können. Also was dann? Es gibt einige Tricks, die tatsächlich helfen.

Folgende Tipps und Tricks können Sie gegen Tränen beim Zwiebel-Schneiden ausprobieren:

Egal wie Sie es angehen: Ein paar Tränen gehören zum Zwiebel-Schneiden einfach dazu. Die Tipps können aber definitiv helfen, beim Schneiden weniger zu weinen. Jeder muss dabei für sich die passende Methode herausfinden. Seien Sie bitte mit nassen Zwiebeln, Brettern und Fingern vorsichtig. Zwiebeln sind auch in normalem Zustand schon rutschig genug. Einige Zwiebeln wie Schalotten brennen übrigens deutlich weniger. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant