1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Selbstversorger

Lang haltbare Lebensmittel: Diese 7 Vorräte können Sie ewig aufheben

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Vorräte sind praktisch, vor allem wenn man keine Zeit zum Einkaufen hat. Aber welche Lebensmittel halten besonders lange? Wir nennen einige davon.

Hamburg – Vorräte zu haben ist definitiv kein neues Konzept und noch immer sehr praktisch. Denn wer das Einkaufen vor einem langen Wochenende vergisst oder krank zu Hause liegt, freut sich über einen gut gefüllten Schrank oder Keller. Leider halten manche Vorräte aber nur einige Tage, andere Lebensmittel dagegen mehrere Monate oder gar Jahre. Wir verraten, welche Vorräte Sie fast schon ewig aufheben können.

Lang haltbare Lebensmittel: Diese 7 Vorräte können Sie ewig aufheben

Einkochen, Einlegen oder Dörren – wer Obst oder Gemüse haltbar machen möchte, hat viele Möglichkeiten. Auch für das Einlagern von Äpfeln, Kartoffeln und mehr gibt es Optionen von Sand über Erdmiete bis hin zu Erdkeller. Meist sind diese Orte kühl und dunkel. Doch natürlich sind auch diverse bereits verarbeitete Produkte lange haltbar, etwa als Konserve.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Verderblich dagegen ist alles, das einem gewissen Verfallsprozess ausgesetzt ist, also Fleischprodukte, andere Naturprodukte wie Eier, frisches Obst und Gemüse und alles, was gekühlt werden muss, etwa Joghurt. Auch dafür gibt es aber natürlich Möglichkeiten, die Haltbarkeit zu verlängern.

Im Folgenden eine Übersicht von Lebensmitteln, die Sie besonders lange aufheben können:

Holz-Untergrund mit verschiedenen Nudeln in Gläsern und verteilt, daneben liegt ein Nudelholz, rechts Mehl (Symbolbild).
Lebensmittel wie Nudeln ohne Ei oder auch Mehl lassen sich lange lagern (Symbolbild). © Grafvision/Imago

Zu beachten ist dabei: Laut NDR verliere Tee beispielsweise sein Aroma, Hülsenfrüchte würden mehr eintrocknen bei langer Lagerung. Und bei Lebensmitteln, die als Dauervorrat geeignet sind, sei auf Anzeichen ihres Verderbens zu achten, so der NDR, etwa aufgeblähte Dosen, Schimmel oder ein unangenehmer Geruch. Kontrollieren Sie daher diese Lebensmittel spätestens vor dem Verzehr. Gleiches gilt natürlich für selbst eingelegte oder eingekochte Lebensmittel. Und wie lange gekochte Lebensmittel noch haltbar sind, weiß Merkur.de*.

Abgesehen von den oben genannten, kann natürlich auch getrocknetes Obst, Gewürze, Weißmehl und mehr lange gelagert werden. Bei Dingen wie Sirup kommt es auf die Abfüllung an und darauf, ob die Flasche seitdem geöffnet wurde. Auch wenn Sirup länger hält, können sich nach dem Öffnen Keime ablagern, er sollte daher zügig verbraucht werden. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant