1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Gesund ernähren im Sommer: Diese Salate helfen beim Abnehmen

Erstellt:

Von: Laura Knops

Ein frischer Salat ist besonders an heißen Tagen eine gute Wahl. Diese Tipps und Rezepte helfen beim Abnehmen.

München – Egal ob beim Grillen, zum Picknick oder am Strand – Gerade an heißen Tagen sind Salate als Mittag- oder Abendessen eine beliebte Alternative. Mit sommerlichen Rezepten lassen sich die Salate beliebig variieren, ohne dabei schwer im Magen zu liegen. Wie es Gartenfreunde auch im Sommer schaffen, sich gesund zu ernähren, welche Zutaten in den Salat gehören und welches die leckersten Sommer-Salate sind, erfahren Sie hier.

Gesund ernähren im Sommer: Diese Salate helfen beim Abnehmen

Gerade bei hohen Temperaturen sollten Sie Ihrem Körper eine Pause gönnen und auf üppiges Essen verzichten. Besser geeignet sind leichte Sommer-Salate, die sich mit ein paar einfachen Tricks schnell zubereiten und zudem beliebig variieren lassen.

Es sind verschiedene Gemüsesorten und Salate aus dem Garten auf einem Holztisch zu sehen (Symbolbild).
Mit frischem Gemüse aus dem eigenen Garten lassen sich sommerliche Salate beliebig variieren (Symbolbild). © Panthermedia/Imago

Folgende Tipps sollten Gartenfreunde bei der Wahl der Zutaten und der Zubereitung von Salaten allerdings beachten:

  1. Blattsalate als Basis: Grüne oder bunte Salatsorten wie Rucola und Feldsalat sind meist fester Bestandteil eines sommerlichen Salats. Diese leicht bekömmlichen Salatsorten sind nicht nur schnell zubereitet, sondern stecken auch voller Nährstoffe.
  2. Mit Gemüse und Rohkost variieren: Gut geeignet sind auch Gemüsesorten, die viel Wasser enthalten. Gurken, Tomaten, Radieschen oder Wassermelone wirken erfrischend und enthalten zudem viele gesunde Inhaltsstoffe.
  3. Sattmacher nicht vergessen: Kartoffeln, Nudeln und Reis machen zwar satt, sollten allerdings nur in Maßen im Salat landen. Wer gesund abnehmen möchte, sollte lieber zu pflanzlichen Eiweißen wie Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Tofu oder Nüssen greifen.
  4. Dressing als Geschmacksträger: Auch beim Dressing sollten Gartenfreunde auf die Zutaten achten. So stecken in den meisten fertigen Dressings aus dem Supermarkt viele versteckte Kalorien. Besser sind selbst gemachte Varianten mit nativem Olivenöl, Joghurt, Honig, Senf oder Zitronensaft.
  5. Toppings: Leckere Toppings wie Oliven, getrocknete Tomaten, Sprossen, Kresse und Kräuter runden einen sommerlichen Salat geschmacklich ab. Aber auch geröstete Kerne wie Sonnenblumen- oder Pinienkerne bringen Variation in das Rezept.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Gesund ernähren im Sommer: Die besten Salat-Rezepte

Ein gemischter Salat ist nicht nur lecker und vitaminreich, sondern auch das perfekte Sommer-Essen. Mit Zutaten aus dem eigenen Garten ist er schnell gemacht und lässt sich individuell variieren. Die meisten Salate sind zudem sehr pflegeleicht und lassen sich nicht nur im Gemüsebeet, sondern auch auf dem eigenen Balkon anpflanzen. Probieren Sie doch mal einen Bunten Sommersalat, einen Apfel-Sellerie-Salat, einen sommerlichen Nudelsalat mit Thunfisch* oder einen Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant