1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Food-Trends

Salatzutaten zum Abnehmen: So lässt das Dressing überflüssige Kilos verschwinden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Salatblätter brauchen ein leckeres Dressing, um gut zu schmecken. Wer dabei auf die Auswahl der Zutaten achtet, nimmt direkt noch etwas ab dabei.

Bonn – Im Sommer sind schwere, deftige Gerichte in der Regel nicht sehr angesagt. Die Hitze und viel Sonnenschein dämpfen das Hungergefühl, weswegen leichte, kalte Speisen ausreichen. Salat steht dabei ganz oben auf der Liste. Auch wenn die grünen Blätter an sich vielleicht langweilig und fad wirken, schmecken sie mit den richtigen Zutaten gemischt richtig lecker. Einige dieser Zutaten helfen sogar dabei, im Sommer etwas abzunehmen.

Salatzutaten zum Abnehmen: Diese Fettverbrenner müssen Sie integrieren

Das Reich der Salatsorten ist groß. Egal ob aus dem Supermarkt oder aus dem eigenen Hochbeet: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Besonders bekannt sind die Exemplare aus den Gruppen der Lactuca und der Zichorien. Zur Lactuca-Gruppe gehören laut dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) beispielsweise:

Besonders bekannt in der Zichorien-Gruppe sind:

Daneben gibt es aber auch noch beliebte Alternativen wie etwa Rucola oder Feldsalat. Wer die Bepflanzung seines Hochbeetes oder Gewächshauses clever plant, der kann das ganze Jahr über Salat ernten und genießen.

Salatzutaten zum Abnehmen: Das richtige Öl entscheidet

Salat kann seine gesunde Wirkung tatsächlich erst entfalten, wenn Gartenfreunde ihn mit anderen Zutaten mischen. Denn die gesunden Stoffe wie etwa fettlösliche Vitamine in den grünen Blättern kann der Körper erst voll und ganz aufnehmen, wenn sie beispielsweise mit Öl vermengt sind. Deswegen ist die erste Zutat, die im Salat niemals fehlen darf, das richtige Öl. Vorzugsweise ist kaltgepresstes Olivenöl zu empfehlen.

Das Olivenöl hat mehrere Vorteile:

Gartenfans sollten darauf achten, dass das Olivenöl in einer dunklen Glasflasche ist. So verhindern Köchinnen und Köche, dass das Licht die guten Stoffe im Öl angreift und eventuell zerstört. Wer also seinen Salat mit Olivenöl anmacht, der kurbelt zum einen seine Fettverbrennung an und schützt seine Zellen.

Salatzutaten zum Abnehmen: Mit Schärfe gegen den Speck

Schärfe lässt die Kilos schneller purzeln, das ist allen klar. Denn wer schwitzt und einen aktiven Kreislauf hat, der verbrennt auch mehr Fett. Wunderbar erreichen lässt sich das sowohl mit etwas Senf in der Soße als auch mit Ingwer. Die in Senf enthaltenen Senföle enthalten Capsaicin. Dieser Stoff ist für die Schärfe verantwortlich. Im zubereiteten Dressing findet Senf schnell einen Platz und gibt dem Salat dann seinen außergewöhnlichen Geschmack.

Ähnlich sieht es mit Ingwer aus. Im Winter ist Ingwer das Hausmittel Nummer Eins gegen Erkältungen. Auch im Salat, frisch geschält und zerkleinert, wirkt die Knolle Wunder. Sie bringt eine angenehme Schärfe mit sich, wirkt entzündungshemmend und frischt den Salat auf. Wer es gerne richtig scharf mag, der kann auch Chilischoten kleingeschnitten in den Salat packen. Dabei aber vorsichtig mit der Dosierung umgehen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Salatzutaten zum Abnehmen: Knoblauch und Kräuter aus eigener Ernte

Knoblauch hinterlässt zwar einen starken Geruch im Mund*, doch Gärtnerinnen und Gärtner, die am Tag nichts mehr vorhaben, sollten sich eine Zehe davon in den Salat schneiden. Denn Knoblauch wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus und kümmert sich um gesunde Fettwerte im Blut. Am intensivsten wirkt und schmeckt er in roher Form, als kleine Stücke im Salat. Hinzu kommt, dass der ausgepresste Knoblauchsaft sich zudem wunderbar in ein leckeres Dressing integrieren lässt.

Als letzter Tipp seien noch die Kräuter aus dem eigenen Garten zu nennen. Zum einen runden sie den Geschmack jeder Salatsoße ab, zum anderen wirken sie sich positiv auf die körpereigene Fettverbrennung aus. Den Stoffwechsel treiben laut Bayerischem Rundfunk (BR) zum Beispiel Basilikum, Minze und Giersch an, die Fettverbrennung kommt in Fahrt mit Kräutern wie Schnittlauch, Petersilie und Kurkuma. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant