Tiere und Formen für Anfänger

Obst und Gemüse schnitzen: So kreieren Sie schnell einmalige Beilagen

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Obst und Gemüse als Beilage kennt jeder, aber wie wäre es mit einer außergewöhnlichen Dekoration für die Lunchbox oder das Familienessen? Obst und Gemüse zu schnitzen, ist nicht schwer.

München – Es muss nicht gleich ein perfekter Delfin sein, aber einfache Figuren und Tiere können auch Anfänger mit der richtigen Anleitung schnell schnitzen. Damit lassen sich nicht nur selbst gekochte Gerichte oder das Frühstück aufwerten, auch für Kinder machen geschnitzte Figuren Obst oder Gemüse gleich ansprechender.

Obst und Gemüse schnitzen: So kreieren Sie einmalige Beilagen

Selbst Laien haben sicherlich schon versucht, Tomaten oder Karotten in Kronen- oder Blütenform zu schnitzen. Solche Aktionen sind ohne Anleitung meist von wenig Erfolg gekrönt. Aber das muss nicht sein, denn kleine Schnitzwerke sind recht leicht herzustellen. Bestenfalls schnitzen Sie Obst oder Gemüse aus eigenem Anbau und saisonal.

Dazu brauchen Sie:

  • Obst und Gemüse nach Wahl: Zum Beispiel Äpfel, Gurken, Melone, Ananas oder Radieschen
  • Messer: Obstmesser und größere Messer mit gerader Klinge
  • Zahnstocher

Dann kann es auch schon losgehen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige einfache Varianten vor, von denen viele auch Kinder begeistern werden.

Obst und Gemüse schnitzen: Apfel-Schwan

Einfach, aber eindrucksvoll sieht ein Schwan geschnitzt aus Apfelstücken aus. Hierfür halbieren Sie zunächst den Apfel und schneiden dann links und rechts keilförmige Stücke aus. Innerhalb dieser Stücke nun weitere Keile schneiden. Sie bekommen dadurch ineinanderliegende lose Stücke. Anschließend diese nach hinten ziehen und fächern, sie ergeben die Flügel.

Um Hals und Kopf zu fixieren, wird ein Zahnstocher in den Körper gesteckt. Nun schnitzen Obstfans den Kopf des Schwans aus der verbleibenden Apfelhälfte und stecken ihn auf den Körper. Kerne dienen als Augen.

Der Schwan lässt sich übrigens auch aus anderem Obst schnitzen, zum Beispiel Ananas oder Melone, dementsprechend wir er dann größer.

Obst und Gemüse schnitzen: Melonen-Schmetterlinge

Ebenfalls eine schöne Variante mit Obst sind Schmetterlinge geschnitzt aus Melonen. Wassermelone bricht leicht, daher sollten festere Sorten wie Honigmelone oder Netzmelone gewählt werden.

Zuerst die Melone in Spalten schneiden, die Spalten noch einmal quer halbieren und die Schale so abtrennen, dass noch ein kleines Stück mit der Melone verbunden bleibt. Für effektvollere Schmetterlinge noch das Fruchtfleisch innen etwas in Form schnitzen. Dann schneiden Sie die Spalte fast auseinander, ein dünner Streifen Schale sollte die beiden Hälften noch verbinden. Auseinanderklappen und durch die Schwerkraft steht die Schale als Fühler, das Fruchtfleisch ergibt den Körper des Schmetterlings.

Eine aufwändigere Variante lässt sich auch aus einem Apfel schnitzen, bedarf aber Fingerspitzengefühl.

Obst und Gemüse schnitzen: Melonen-Hai

Weniger klein, dafür aber umso eindrucksvoller zum Beispiel für Kindergeburtstage, sind Haie aus Wassermelone geschnitzt. Neben Holzspießen brauchen Sie dafür noch schwarze Oliven und Klebeband.

Damit die Melone sicher steht, schneiden Sie an einem Ende eine dünne Scheibe ab, nicht wegwerfen. Danach ein Viertel der Melone herausschneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Die entstandenen Kanten bei der Schale mit dünnem Klebeband abkleben. Entlang des Bands die Schale leicht einritzen und dann abschneiden. Hier entstehen nun die Zähne.

Schneiden Sie die Zähne mit einem Messer ins weiße Fruchtfleisch. Nun ist der geschnitzte Hai fast fertig. Als Flosse dient das anfangs abgeschnittene Stück Schale, als Augen schwarze Oliven. Beides wird mit Zahnstochern festgesteckt. Das Fruchtfleisch und anderes Obst kann nun verteilt werden und fertig ist der Hai.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#MelonenHai

Ein Beitrag geteilt von jacky (@ja.cky3190) am

Obst und Gemüse schnitzen: Gurkentreppe

Ebenfalls einfach und hübsch in größeren Platten mit Gemüse sind Gurkentreppen. Diese Schnitzerei sollte aber nicht transportiert werden, denn sie ist recht instabil. Schneiden Sie ein Stück Gurke ab, zehn Zentimeter reichen aus. Nun wird ein Stück Schale auf einer Seite entfernt und die Gurke längs halbiert. Die Gurke schneiden Gemüsefans nun in Scheiben, anschließend wird ein Schaschlikspieß durch alle Scheiben gesteckt und diese aufgefächert. Wenn die Wendeltreppe steht, kann sie nach Belieben noch garniert werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#cucumberart #cucumberstairs #cucumber

Ein Beitrag geteilt von Lowe Hammarberg (@lowe_h06) am

Obst und Gemüse schnitzen: Ideen mit Radieschen

Radieschen haben nicht immer Saison. Aber wenn sie zu haben sind oder im Garten geerntet werden, sollten Sie zuschlagen. Denn Radieschen sind geradezu prädestiniert fürs Schnitzen.

Mäuse aus Radieschen: Hierfür schneiden Sie an einer Seite eine dünne Scheibe des Radieschens ab, damit es liegen bleibt. Ein weiteres wird in dünne Scheiben geschnitten, zwei davon stecken Sie nun als Ohren in das erste, ein kleiner Schnitt sollte zur Befestigung genügen. Bleibt das Grün dran, hat die Maus ohnehin ein Schwänzchen, ansonsten können Sie es aus einem Gemüsestreifen selbst machen. Als Augen dienen Nelken oder Sonnenblumenkerne. Für weiße Mäuse wird das Radieschen zuerst geschält. Und mit einer geschnitzten Nase und einem Zahnstocher lassen sich auch einfach Schweinchen herstellen.

Geschnitzte Blumen aus Radieschen: Hierfür schneiden Radieschenfans zuerst ein sternförmiges Stück oben heraus. Danach wird das Radieschen unterhalb dieser Sternform an den Seiten keilförmig eingeschnitten. Nicht zu tief! Die Keile als Blütenblätter herausklappen und fertig ist die Blume. Je nach Können darf die Blüte auch filigraner werden.

Rubriklistenbild: © imago images / BE&W

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare