1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Food-Trends

Nicecream: Für dieses Eis braucht es nur eine Grundzutat für die Zubereitung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Die Nicecream trägt nicht nur einen schönen Namen, sie ist auch besonders gesund. Die vegane Alternative zu herkömmlichen Milcheis ist leicht selbst gemacht.

Bonn – Im Sommer gehört Eisessen zum Pflichtprogramm dazu. Die süße, klebrige und erfrischende Speise gibt es im Hochsommer an bald jeder Ecke zu kaufen. Doch Gartenfreunde, die lieber auf raffinierten Zucker oder Milchprodukte verzichten, müssen nicht leer ausgehen. Denn zu Hause ist aus alten Bananen schnell eine Alternative kreiert: die Nicecream.

Nicecream: So leicht machen Sie aus alten Bananen leckeres Eis

Schon der Name klingt verlockend: Nicecream. Die nette, coole Eisvariante, wenn es mal kein raffinierter Zucker und keine Milchprodukte sein sollen. Denn ab und an auf raffinierten Zucker zu verzichten, tut dem Körper gut. Ein zu hoher Zuckerkonsum steht nämlich im Verdacht, sogenannte Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Schwächen oder Diabetes zu begünstigen. Auf ein leckeres Eis im Sommer müssen Gärtnerinnen und Gärtner, die auf einer Zucker-Pause sind, aber nicht verzichten. Denn nicht nur Milcheis lässt sich schnell selbst machen*, auch Alternativen wie die Nicecream gelingen schnell. Neben einem leckeren Eisgenuss brauchen Gartenfreunde übrigens ganz nebenbei noch ihren Bestand an alten Bananen auf und nichts muss im Müll landen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zu sehen ist ein weißer, tiefer Teller, auf dem eine violette Eiskugel liegt, die mit Beeren garniert ist (Symbolbild).
Pürierte, gefrorene Banane mit Heidelbeeren ergeben eine leckere Nicecream (Symbolbild). © Susan Brooks-Dammann/Imago

Nicecream: Das steckt drin

Die Zubereitung des Grundrezeptes der Nicecream geht laut dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft folgendermaßen:

Am besten ist es, immer nur so viel Nicecream zu produzieren, wie auch gegessen wird. Denn erneutes Einfrieren führt zum Aromenverlust der Masse.

Die Nicecream lässt sich natürlich auch mit beliebigen anderen reifen Früchten kreieren. Zur Banane passen beispielsweise noch gefrorene Erdbeeren. Wer keine Banane mag, greift einfach auf gefrorene Mango mit Heidelbeeren und Kokosraspeln zurück. Der Fantasie sind in der Sommer-Küche bei der Nicecream keine Grenzen gesetzt und es ist leicht, raffiniertem Zucker so auszuweichen, ohne zu verzichten. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant