1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Food-Trends

Mythen-Check: Gehen beim Kochen Vitamine verloren?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura Knops

Während manche Gemüsesorten besser roh verzehrt werden, müssen andere zumindest kurz gegart oder gekocht werden. Mit der richtigen Zubereitung bleiben Vitamine und Nährstoffe weitestgehend erhalten.

München – Egal ob gegrillt, gebraten oder schonend gegart – Hartnäckig hält sich der Glaube, dass beim Kochen viele Vitamine und Nährstoffe verloren gehen. Doch stimmt das auch? Fakt ist: Die gesunden Inhaltsstoffe sind nicht nur besonders wertvoll, sondern auch hochsensibel. Eine falsche Zubereitung kann den wichtigen Vitaminen und Nährstoffen daher schnell gefährlich werden. Was Sie beim Kochen beachten sollten und warum Rohkost nicht immer gesünder ist, erfahren Sie hier.

Mythen-Check: Gehen beim Kochen Vitamine verloren?

Während überzeugte Rohkost-Anhänger davon ausgehen, dass gekochtes Essen nur noch wenige Nährstoffe enthält, geben Wissenschaftler Entwarnung. So wird manche Mahlzeit auf dem Herd sogar gesünder. Grund dafür ist, dass sich die Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen beim Kochen so verändern, dass der Körper sie besser aufnehmen kann.

Vitamin A in roher Paprika zum Beispiel steckt so fest in den Pflanzenzellen fest, dass es bei der Verdauung nicht optimal verwertet werden kann. Gekocht oder gebraten kann der Körper das Vitamin dagegen deutlich leichter aufnehmen. Das hitzeempfindliche Vitamin C geht durch Erhitzen dagegen teilweise verloren. Auch Tomaten, viele Kohlsorten und Hülsenfrüchte sind gekocht sogar gesünder als roh*, wie auch Merkur.de berichtet.

Mythen-Check: Gehen beim Kochen Vitamine verloren?

Welche Zubereitungsart die richtige ist, kommt dabei auf die jeweilige Gemüsesorte an. Während man bei Möhren kaum etwas falsch machen kann, müssen Gartenfreunde bei Brokkoli deutlich vorsichtiger sein. So verlieren die gesunden Brokkoli-Röschen bereits nach fünf Minuten Garzeit gesund Inhaltsstoffe wie Vitamin C und wertvolle Antioxidantien.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wer frische Nahrungsmittel möglichst schonend zubereitet, kann Vitamine und Nährstoffe allerdings zu einem guten Teil erhalten. Mit folgenden Tipps schützen Sie die wertvollen Nährstoffe:

Egal ob Rohkost-Verfechter oder leidenschaftlicher Koch: Auch bei der Zubereitungsart gilt es, möglichst abwechslungsreich zu bleiben. Wer sowohl schonend gegartes Gemüse, frisches Obst als auch traditionelle Eintöpfe in seine Ernährung einbaut, versorgt seinen Körper mit ausreichend Vitaminen und Nährstoffen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant