1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Food-Trends

Lebensmittel gegen Herbstblues: Gute Laune durch Essen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Das meist etwas trübe und graue Herbstwetter kann aufs Gemüt schlagen. Herbstblues ist dann die Folge, doch es gibt viele Lebensmittel gegen schlechte Laune.

Leipzig – Wer im Herbst viel Zeit in Innenräumen verbringt, sei es zu Hause oder bei der Arbeit, der kann schnell schlecht gelaunt sein oder regelrechten Herbstblues bekommen. Denn die Sonnenstunden nehmen ab, die Tage werden kürzer, und geht man dann nicht zumindest an die frische Luft, kann das nasskalte Wetter bedrückend sein. Dagegen hilft neben Bewegung aber auch Essen, denn einige Lebensmittel heben die Stimmung.

Lebensmittel gegen Herbstblues: So essen Sie gute Laune

Der Übergang vom warmen Sommer mit reichlich Sonnenstunden zum nasskalten Herbst kann manchmal recht radikal und plötzlich ausfallen. Schon wird das T-Shirt um Mütze und Schal ergänzt und die Motivation, draußen Zeit zu verbringen, sinkt. Eigentlich wäre doch Winterschlaf eine gute Idee, müsste man meinen. Laut dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) vermuten Wissenschaftler, dass Menschen tatsächlich Winterschlaf halten könnten, jedoch sei Winterschlaf für Tiere alles andere als erholsam. Was bleibt also? Bewegung an der frischen Luft, möglichst viele Sonnenstunden ausnutzen und vor allem das Richtige essen.

Zu sehen sind Lebensmittel wie Lachs, Öl, Äpfel, Avocado, Eier, Kürbiskerne, Nüsse, Brokkoli und mehr (Symbolbild).
Fisch, Obst, Eier und Gemüse tragen ebenso wie Nüsse zu guter Laune bei (Symbolbild). © Julija Dmitrijeva/Imago

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Denn mit Ernährung kann man einiges gegen schlechte Stimmung und Herbstblues tun. Laut BARMER sei es wichtig, dass die betreffenden Lebensmittel reichlich Tryptophan enthalten, was dann für mehr Serotonin sorgt. Serotonin ist auch als Glückshormon bekannt, ohne ausreichend Serotonin und Vitamin D im Winter geht es uns schlechter.

Folgende tierische Lebensmittel sind empfehlenswert:

Und natürlich diese pflanzlichen Lebensmittel:

Idealerweise ernährt man sich also auch im Herbst ausgewogen. Empfohlen werden fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag, idealerweise drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. Fürs Frühstück sind beispielsweise Haferflocken mit Obst und etwas Joghurt ideal. Scharfe und warme Gerichte wärmen uns im Herbst zusätzlich und gelegentlich ein Ingwer-Tee kann auch nicht schaden. Milchprodukte und Fleisch sowie Fisch können die Stimmung ebenfalls heben, jedoch sollten Sie unbedingt auf qualitativ hochwertige Produkte zurückgreifen. Denn aller Stress der Tiere hat auch auf die Fleischqualität Einfluss, von Medikamenten ganz abgesehen. Wer Fleisch oder Fisch aber nur für Eiweiß oder Omega-3-Fettsäuren konsumiert, findet auch gute pflanzliche Alternativen.

Neben der Ernährung sind zudem noch ganz andere Dinge wichtig, allen voran Bewegung und frische Luft. Ein eigener Garten ist dafür ideal und liefert zudem gleich frische Lebensmittel aus eigenem Anbau. Auch Musik und bestimmte Farben können die Stimmung heben. Und sollte das alles bei Ihnen nicht helfen, dann können Sie sich mit den Anzeichen für richtige Depressionen* vertraut machen und gegebenenfalls passende Hilfe finden. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant