Mit Kurkuma gegen Infektionen

Goldene Milch: Mit diesem Getränk wehren Sie eine Erkältung besser ab

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Goldene Milch trägt nicht nur einen schönen Namen, sondern unterstützt mit ihren Inhaltsstoffen auch unser Immunsystem.

Berlin – Wer weder Kaffee noch Tee mag, der hat es im Winter oft nicht leicht, ein passendes anregendes Heißgetränk zu finden. Eine Alternative ist die Goldene Milch. Den verlockenden Namen trägt das Getränk aufgrund seiner leuchtend gelb-goldenen Farbe, die aus der Mischung von Milch und Kurkuma entsteht.

Goldene Milch: So gut hilft der winterliche Food-Trend gegen Erkältungen

Das Grundrezept der Goldenen Milch setzt sich aus Milch und Kurkuma zusammen. Dem Getränk wird zugesprochen, dass es das Immunsystem stärkt und gleichzeitig wach macht. Verantwortlich dafür ist das Kurkuma-Gewürz. Kurkuma wird laut der Bundesregierung aus der Wurzel des Gelbwurzes gewonnen.

Der in Kurkuma enthaltene Pflanzenstoff Curcumin färbt nicht nur unser Getränk gelb-golden, sondern senkt auch den Cholesterinspiegel, mindert Entzündungen, kann wie andere winterliche Gewürze ebenfalls den Magen beruhigen und soll Krebszellen in Schach halten. Denn Curcumin soll die Teilung der veränderten Zellen etwas abbremsen. Das Problem hierbei ist, dass Curcumin zu den sekundären Pflanzenstoffen gehört und der Körper keine großen Mengen dieser Stoffe aufnehmen kann*. Überflüssiges scheidet er aus. Zu viel Curcumin ist also auch nicht gut.

Eine weitere Zutat in der Goldenen Milch ist Ingwer*. Ingwer ist seit jeher bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung und seine wachmachende Schärfe. So ist selbst gemachter Ingwertee beispielsweise ebenfalls eine gute Alternative für Kaffee-Verweigerern. Insgesamt gibt es also in der Goldenen Milch eine gute Mischung an gesunden Gewürzen und pflanzlichen Fitmachern.

Goldene Milch: So bereiten Sie das Getränk zu

Die Zubereitung von Goldener Milch ist im Handumdrehen geschehen. Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, folgende Zutaten zu Hause zu haben:

  • Milch (wahlweise auch selbst gemachte Mandelmilch)
  • Kurkumapulver oder Kurkumaknollen
  • Ingwerpulver oder Ingwerknollen
  • Pfeffer
  • Honig
  • Kardamon
  • Zimt

Das Rezept für die Goldene Milch lässt sich auch mit ein paar Änderungen leicht in eine vegane Ernährung einbauen*. Wer keinen Honig nutzen möchte, greift zu Agavendicksaft. Die Knollen gründlich abwaschen und schälen sowie klein reiben. Dann alle Zutaten zusammengeben und gut durchmischen. Das Ganze in einen Topf geben und etwa fünf Minuten köcheln lassen. Optisch schöner wird das Getränk noch, wenn Gartenfreunde eine Haube aus Milchschaum zaubern und diese mit Zimtpulver überstreuen.

Neben der Goldenen Milch gibt es noch zahlreiche Alternativen, mit denen Gartenfreunde Kaffee und Tee aus dem Weg gehen können und leckeren Kaffee-Ersatz bekommen. *merkur.de, 24vita.de und fuldaerzeitung.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © imago images / Panthermedia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare