Schlank durch Essen

Fettverbrennung anregen: Diese Lebensmittel sind natürliche Fatburner

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Es gibt tatsächlich Lebensmittel, die die Fettverbrennung anregen. Natürliche Fettverbrenner haben zahlreiche Vorteile und helfen beim Abnehmen. Man muss sie nur kennen.

München – Fett verbrennen durch Essen? Klingt beinahe zu schön, um wahr zu sein. Tatsächlich gibt es aber eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die die Fettverbrennung des Körpers anregen und so beim Abnehmen helfen können. Mit Radikal-Diäten hat das nichts zu tun.

Fettverbrennung anregen: Diese Lebensmittel sind natürliche Fettverbrenner

Wir möchten im Folgenden natürliche Fatburner vorstellen, keine radikalen Ernährungsumstellungen wie Keto oder anderes, bei denen man anfangs schwere „Nebenwirkungen“ wie Durchfall haben kann. Natürliche Fettverbrenner sind Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen. Soll heißen, der Körper verbraucht dadurch mehr Energie, als wir mit diesen Lebensmitteln aufnehmen. Dadurch können wir abnehmen, andere Aspekte wie ausreichend Bewegung und eine allgemein gesunde Ernährung sollten dabei nicht fehlen.

Diese Lebensmittel regen die Fettverbrennung an:

  • Apfelessig: Apfelessig ist fast schon ein Allheilmittel. Er wirkt verdauungsfördernd, regt die Magensaft-Produktion an und wirkt positiv auf den Insulinspiegel.
  • Avocados: Avocados zählen zu den fetthaltigsten Lebensmittel, weshalb sollten also gerade sie Fettverbrenner sein? Das liegt an ihren einfach ungesättigten Fettsäuren. Zudem sorgt Lipase dafür, dass das Fett aus der Avocado nicht gespeichert wird und die Fettverbrennung zunimmt.
  • Chili: Scharfe Lebensmittel regen die Fettverbrennung an. Übertreiben sollten Sie es aber nicht.
  • Grapefruit: Grapefruits regen dank Naringin die Verdauung an. Cholesterin- und Insulinspiegel werden auch reguliert. Vitamin C ist zudem ein wunderbarer Fatburner und in Grapefruit sowie anderen Zitrusfrüchten reichlich enthalten.
  • Griechischer Joghurt: Der hat zwar viel Fett, aber nur gutes und ist zudem eine tolle Eiweißquelle. Er sorgt für einen regulierten Insulinspiegel und verhindert so Heißhungerattacken.
  • Grüner Tee: Tee gilt allgemein als gesund. Besonders grüner Tee. Er regt den Stoffwechsel an und ebenso die Fettverbrennung sowie die Verdauung.
  • Ingwer: Ingwer fördert die Durchblutung und die Fettverbrennung, er ist also als Shot oder in Gerichten auch außerhalb der Erkältungssaison gesund. Die Produktion von Gallensaft wird außerdem angeregt. Zudem ist Ingwer ein wunderbarer Appetitzügler.
  • Lachs: Sofern Lachs aus nachhaltiger Fischerei stammt, kann er dank Omega-3-Fettsäuren gut in die Ernährung integriert werden. Eiweiß enthält er auch viel, somit ist Lachs der ideale Fatburner.
  • MandelnMandeln enthalten gesunde Fette und haben eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel. Nüsse sind also in Maßen trotz des hohen Fettgehalts deutlich gesünder als Chips.
  • Zimt: Ein Gewürz, das vor allem im Winter beliebt ist und ganz nebenbei auch die Fettverbrennung anregt. Zimt sorgt für einen regulierten Blutzuckerspiegel und enthält außerdem Antioxidantien.

Wunder sollten Abnehmwillige von diesen Lebensmitteln aber nicht erwarten. Bei konstant gesunder Ernährung und etwas Sport nehmen Sie ohnehin ab. Tee beispielsweise müsste mindestens in Mengen von vier Tassen pro Tag getrunken werden, um dauerhaft zu helfen. All diese Lebensmittel können aber einfach zu einer ausgewogenen Ernährung zusammengestellt werden. Im Rahmen des Veganuary, Intervallfastens oder anderer Diät-Formen können auch die genannten Lebensmittel auf den Tisch kommen.

Rubriklistenbild: © IMAGO / agefotostock

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare