1. 24garten
  2. Gesund ernähren
  3. Food-Trends

Natürlichen Protein-Shake selbst machen: Lecker und gesund aus diesen Zutaten

Erstellt:

Von: Joana Lück

Ein Mann, der einen hellen Shake in ein Glas füllt. (Symbolbild)
Proteine sind nicht nur wichtig für Muskeln, sondern auch für das Immunsystem. (Symbolbild) © Shotshop/Imago

Gerade Sportler und Gesundheitsbewusste schwören auf Protein-Shakes als Nahrungsergänzung. Doch in gekauften Produkten und Pulvern stecken oft unnötige Zusatzstoffe.

München – Zwischen 60 und 80 Gramm Protein sollten Erwachsene pro Tag zu sich nehmen, Sportler gerne mehr. Da dieser Richtwert über die Nahrung nicht immer so einfach geschafft wird, greifen immer mehr Menschen zu reichhaltigen Protein-Shakes. Zwar ist die Auswahl im Supermarkt mittlerweile riesengroß, doch oft enthalten die Drinks und Fertigpulver umstrittene Zusatzstoffe und Süßungsmittel. Wir zeigen, wie Sie in nur wenigen Minuten einen ganz natürlichen Eiweißshake zaubern.

Natürlichen Protein-Shake selbst machen: Lecker und schnell aus diesen Zutaten

Ob Leistungssportler, Menschen mit wenig Zeit oder Ernährungsbewusste: Eiweißshakes erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit. Netter Nebeneffekt der praktischen Drinks ist, dass die Protein-Shakes lange satt machen, egal ob sie aus tierischem oder pflanzlichem Eiweiß bestehen. Das benötigen Sie für einen Basis-Protein-Shake:

Für die Zubereitung benötigt man entweder einen Standmixer oder einen Pürierstab. Verzichtet man auf größere Zutaten wie Bananenstücke oder anderes Obst, so kann aber auch ein Shaker ausreichen.

Für einen Bananen-Shake wird als Erstes eine Banane mit einer Gabel zerdrückt und zusammen mit dem Magerquark und der Milch in einen Standmixer gegeben. Anschließend wird das Ganze auf mittlerer Stufe zerkleinert. Ist die Masse gleichmäßig, fügt man das Öl oder eine kleine Hand voll gehackter Mandeln hinzu und vermischt das Ganze erneut auf höher Stufe. Ist Ihnen die Konsistenz zu dick oder wollen Sie den Shake kalt genießen, empfiehlt es sich, kleine Eiswürfel hinzuzufügen.

Natürlichen Protein-Shake selbst machen: Weitere Ideen

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Lecker sind auch Protein-Shakes mit Vanillemark und Chiasamen, gefrorene Himbeeren und Kokosraspeln oder etwas außergewöhnlicher: ein Drink mit roter Paprika und Kokoswasser. Paprika ist besonders reich an Vitamin C und schmeckt im Shake überraschend gut. Weitere Inhaltsstoffe, die Ihren Shake aufpeppen sind geriebener Ingwer, Manuka-Honig oder ein Schuss Acerola-Saft. Wer Schokolade mag, kann auch noch einen Esslöffel hochwertiges Kakaopulver hinzufügen.

Auch interessant