1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Chiasamen: Anbau und Verwendung des gesunden Superfoods

Erstellt:

Von: Joana Lück

Schwarze Chiasamen auf einem hellbraunen Holzlöffel und einer dunklen Schiefertafel. (Symbolbild)
Chiasamen enthalten Ballaststoffe und viele Vitamine. (Symbolbild) © Stock&people/Imago

Chiasamen sind gesund, lecker und verfeinern Backwaren, Müslis oder Smoothies. Aber wussten Sie schon, dass man die Samen auch zu Hause ernten kann?

München – Chiasamen: Noch bis vor einigen Jahren hatte von diesen kleinen schwarzen Kügelchen niemand etwas gehört. Doch mittlerweile hat sich das Superfood fest auf dem Speiseplan von Figurbewussten, Veganern oder anderen Hobby-Köchinnen und Hobby-Köchen etabliert. Die Samen, die von weitem fast aussehen wie Mohn, sind nämlich sehr gesund und das Beste: Man kann sie auch im eigenen Garten anbauen.

Chiasamen: Anbau und Verwendung des gesunden Superfoods

Ob beim Kochen, Backen oder einfach so als Topping für die Smoothie-Bowl – Chiasamen sind vielseitig einsetzbar. Die Samen, die ursprünglich aus Südamerika stammen, waren schon bei den Mayas ein Grundnahrungsmittel. Folgende Inhaltsstoffe stecken in den kleinen Samen:

Ähnlich wie Flohsamenschalen quellen auch Chiasamen auf und bilden eine gelartige Hülle, wodurch sie lange satt machen und zu einer gesunden Verdauung beitragen. Gekaufte Chiasamen legen meist aber eine sehr weite Strecke zurück, bevor sie in unseren Supermärkten landen. Deshalb haben sich auch inzwischen eigene heimische Superfoods etabliert, die genauso gesund sind, aber eine weitaus bessere Ökobilanz haben. Wer auf die Samen dennoch nicht verzichten möchte, der sollte sie zu Hause anbauen.

Chiasamen: So können Sie die Samen zu Hause ernten

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzipiell können Sie Chiasamen sowohl auf Ihrem Balkon als auch im Garten anbauen. Der Standort sollte möglichst hell, windgeschützt sein und Staunässe sollte vermieden werden. Da die Pflanze, die zur Gattung des Salbei gehört, keinen Frost verträgt, sollte man sie im Winter unbedingt abdecken. Folgendes sollten Sie beachten, wenn Sie Chia anbauen:

Nun ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt: Verarbeiten Sie die kleinen, glutenfreien Samen zu leckeren Brötchen oder einer exotischen Smoothie-Bowl.

Auch interessant