1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Beste Tomatensauce der Welt: Italienische Mamma verrät Rezept

Erstellt:

Von: Ines Alms

Die Tomatensauce von Marcella Hazan ist berühmt. Sie benötigt nur 3 Zutaten, nämlich Tomaten, Butter und Zwiebeln, und ist kinderleicht zuzubereiten.

Natürlich kann man bei einer weltberühmten Tomatensauce schon ahnen, dass weniger eine lange Zutatenliste entscheidend ist als die Art der Zubereitung. Wer könnte sich damit besser auskennen als eine leidenschaftliche Köchin aus dem Land, in dem man mit Tomaten und Pasta aufwächst?

Beste Tomatensauce der Welt: Italienische Mamma weiß, wie es geht

Ein Teller Spaghetti mit Tomatensauce
Die beste Tomatensauce der Welt von Marcella Hazan besteht nur aus drei Zutaten. © Panthermedia/Imago

Weil Marcella Hazan in ihrer neuen Heimat New York in der Mitte der 1950er-Jahre ihr Zuhause und die traditionelle italienische Küche vermisste, musst sie sich selbst behelfen: Sie gab Kochkurse und schrieb erfolgreich mehrere Kochbücher. Wieso sie mit ihren Rezepten so einen großen Anklang fand, wird nach der Zubereitung der besten Tomatensauce der Welt verständlich, die man die meiste Zeit allein vor sich hinschmurgeln lässt.

Dafür benötigt man nur drei ganz einfache Zutaten:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Für die Zubereitung die frischen oder die Dosentomaten mit Saft in einen Topf geben. Butter, Zwiebel und Salz hinzufügen und das Ganze ohne Deckel etwa 45 Minuten sehr schwach köcheln lassen, bis sich die Butter von den Tomaten absetzt. Gelegentlich umrühren und zu große Tomatenstücke mit einem Löffel zerdrücken. Die Sauce mit Salz abschmecken und die Zwiebelhälften herausnehmen. Die Sauce mit Nudeln oder Kartoffelgnocchi und Parmesan servieren.

Auch wenn das Geheimnis dieser Sauce neben der langen Schmorzeit eine gute Portion Butter ist, so stecken in den Tomaten dennoch eine Menge gesunder Inhaltsstoffe, die durch das Kochen vervielfacht werden.

Tipp: Probieren Sie die Tomatensauce doch einmal mit fermentierten Cherry-Tomaten, die man ebenfalls einfach selbst machen kann.

Auch interessant