1. 24garten
  2. Gesund ernähren

So bleiben Äpfel weiß: So verfärbt sich Ihr aufgeschnittener Apfel nicht mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Ein lecker zubereiteter, roher Apfel nimmt schnell eine eher bräunliche Färbung an. Das ändert nichts am Geschmack, sieht oft aber nicht appetitlich aus.

Bonn – Den ganzen Herbst und Winter über begleiten uns Äpfel aus regionalen Quellen, denn das Obst wächst in hiesigen Breitengraden wunderbar und gehört zum Lieblingsobst der Deutschen. Zubereiten lassen sich aus Äpfeln eine ganze Menge an Speisen, doch häufig dient er als kleine, gesunde Nascherei zwischendurch. Damit sich die geschnittenen Apfelscheiben nicht zu schnell braun färben und appetitlich weiß bleiben, können Gartenfans einen Trick anwenden.

So bleiben Äpfel weiß: Diese Tricks halten das Fruchtfleisch frisch

Äpfel sind die perfekte Zutat in jeder Küche. Sie lassen sich nämlich nicht nur in süßen Speisen wie etwa Kartoffel-Apfelkuchen mit Streuseln, Apfelmuffins, Apfeltaschen mit Marzipan, Bircher Müsli mit Äpfeln, Schwiegermutters Apfelkuchen oder Bratapfel verarbeiten, sondern passen auch perfekt zu pikanten Gerichten. So empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) beispielsweise, sich an einer Quiche mit Äpfeln, Lauch, Pilzen, Möhren und Nüssen zu versuchen oder karamellisierte Apfelscheiben als Beilage zum nächsten Seelachsfillet zu servieren. Aber auch gefüllter Apfel aus dem Ofen muss nicht zwangsläufig eine süße Speise sein, denn der Apfel lässt sich genauso gut mit Couscous, Zwiebeln und Pinienkernen füllen.

Gärtnerinnen und Gärtner, die ihre selbst gepflückten Äpfel aber gerne auch mal zwischendurch naschen, können das natürlich auch. Im rohen Zustand enthält die Schale des Apfels besonders viele gesunde Nährstoffe wie etwa:

Besonders alte Apfelsorten wie etwa Boskop, Berlepsch oder Cox Orange enthalten viele Polyphenole und sind daher besonders gesund.

Zu sehen ist ein Brettchen, auf dem viele Apfelscheiben liegen, daneben liegen vier rote Äpfel (Symbolbild).
Apfelscheiben verfärben sich schnell braun (Symbolbild). © Imago

So bleiben Äpfel weiß: Daher kommt die braune Färbung

Essen Obstfans den Apfel dann roh und schneiden ihn vorher liebevoll in Scheiben, verwandelt sich die Farbe des Fruchtfleisches schnell von einem strahlenden Weiß in ein matschiges Braun. Grundsätzlich ist das egal, denn am Geschmack ändert diese Verfärbung nichts. Sie kommt zustande, da das Aufschneiden die Zellstrukturen des Apfels zerstört.

An die offenen Zellen gelangt nun Sauerstoff, vor allem an das in ihnen enthaltene Polyphenol. Neben dem Sauerstoff kommt das Polyphenol noch mit dem ebenfalls in den Zellen lagernden Enzym Polyphenoloxidase (PPO) in Berührung. Sauerstoff und PPO setzen gemeinsam das Polyphenol um. Bei diesem Oxidationsvorgang entsteht Chinon und später dann Melanin. Melanin ist verantwortlich für die bräunliche Färbung der Apfelscheiben.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

So bleiben Äpfel weiß: So verhindern Sie die Reaktion

Um die Reaktion der verschiedenen Stoffe zu verhindern, gibt es zwei einfache Tricks. So bleiben Ihre Apfelscheiben weiß und verfärben sich nicht:

Die beiden Tipps stoppen also die normalen chemischen Reaktionen in den Apfelscheiben. So bleiben sie für längere Zeit weiß und verfärben sich nicht. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant