1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Altes Brot verwerten: Semmelbrösel, Arme Ritter und mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen sind verschiedene Brote, darunter Baguette, Vollkornbrot und mehr (Symbolbild).
Wenn das Brot nicht mehr frisch ist, kann es neue Aufgaben bekommen (Symbolbild). © Giorgio Fochesato/Westend61/Imago

Brot hat eine lange Haltbarkeit, doch irgendwann wird es alt und hart. Aber auch für altes Brot gibt es noch viele leckere Verwendungsmöglichkeiten.

München – Brot ist ein Lebensmittel, das schon sehr lange genutzt und geschätzt wird. Viele Selbstversorger stellen es sogar aus eigenem Getreide her. Doch auch bei bester Lagerung wird Brot irgendwann alt und hart. Dann ist es an der Zeit, sich nach anderen Verwertungsmöglichkeiten umzusehen. Denn in den Müll kommt altes Brot nur, wenn es schimmelt.

Altes Brot verwerten: So machen Sie mehr aus den Resten

Brotbacken ist je nach Teig durchaus eine Kunst, gerade Sauerteig gilt als tückisch. Wer es dann dank eines Kurses, einer Backmischung oder alter Familienrezepte endlich geschafft hat, sollte das Brot richtig aufbewahren. So bleibt es lange frisch und weich. Für die Aufbewahrung von Brot bieten sich einige Dinge an. So kann es Scheibenweise in Plastiktüten oder besser Glasdosen oder Edelstahl-Dosen eingefroren werden. Auch Wachstücher und Stoffbeutel eignen sich dazu gut. Bei eingefrorenem Brot sollte aber unbedingt Gefrierbrand vermieden werden.

Zu sehen sind verschiedene Brote, darunter Baguette, Vollkornbrot und mehr (Symbolbild).
Wenn das Brot nicht mehr frisch ist, kann es neue Aufgaben bekommen (Symbolbild). © Giorgio Fochesato/Westend61/Imago

Wer Brot dagegen so lagern möchte, kann beispielsweise Apfelspalten dazugeben, um es frisch zu halten. Ein Tontopf oder ein Brotkasten wäre immer die erste Wahl, ansonsten tut es aber auch ein Geschirrtuch oder ein geeigneter Beutel.

Altes Brot verwerten: Neues Leben für alte Backwaren

Doch auch das perfekt aufbewahrte Brot ist irgendwann alt und wird trocken. Oder aber Brotfans haben sich schlichtweg überschätzt und zu viel gekauft. Auch dann gibt es weitaus mehr als Butterbrote und kalte Speisen.

So geben Sie altem Brot eine andere Konsistenz:

Altes Brot verwerten: Die besten Verwendungsmethoden

Und dann gibt es natürlich noch zahlreiche leckere Rezepte und Gerichte, in denen altes Brot Verwendung findet.

So kochen und backen Sie mit altem Brot:

Abgesehen davon können je nach Härtegrad auch Chips daraus gemacht werden. Zudem eignet sich altes Brot auch für manche Tiere als Futter (bitte vorher informieren!). Somit ist hartes oder nicht mehr ganz frisches Brot definitiv kein Fall für die Mülltonne!

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant