1. 24garten
  2. Gesund ernähren

Ab wann muss angeschimmelter Käse wirklich weg?

Erstellt: Aktualisiert:

Mindesthaltbarkeitsdatum Käse MHD Schimmel
Schimmel auf Hartkäse kann großzügig weggeschnitten werden. Bei Weichkäse gehen die Pilzmyzel tiefer in den Käse. Ist er befallen, wirft man ihn besser weg. © Christin Klose/dpa-tmn

Ganz schön ärgerlich, wenn der Käse verschimmelt. Aber muss er deshalb gleich in der Tonne landen? Das kommt auf den Befall und die Art des Käses an.

Bonn - Auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, müssen Milchprodukte nicht entsorgt werden - solange die Qualität noch stimmt. Doch woran erkennt man den Verderb? Einfach ist es bei Milch. Hat sie einen säuerlichen, bitteren Geruch oder Geschmack oder eine flockige Konsistenz, heißt es: Weg damit!

H-Milch kann allerdings verdorben sein, ohne sauer zu riechen. Schmeckt sie jedoch muffig oder bitter, sollte sie nicht mehr verzehrt werden, klärt die Initiative „Zu gut für die Tonne!“ auf. Und sie verraten, ab wann Käse nicht mehr zu retten ist: dpa

Schimmel: Bei Hartkäse abschneiden, Weichkäse weg

Brotkrümel sind gefährlich für Käse

Auch interessant